Neues Heft „Das Waldviertel“ erschienen

Kunstgeschichte und 60. Geburtstag von Friedrich Polleroß

St. Pölten (OTS/NLK) - Neben einem kunstgeschichtlichen Schwerpunkt widmet sich die soeben als Nummer 2/2018 erschienene neueste Ausgabe der Zeitschrift „Das Waldviertel“ dem 60. Geburtstag von Friedrich Polleroß und seinem langjährigen Engagement im Waldviertler Heimatbund. Im ersten inhaltlichen Beitrag porträtiert Walpurga Oppeker dem Freiherrn und Grafen von Windhag, Joachim Enzmillner (1600 - 1678). Matthias J. Pernerstorfer spannt einen Bogen „Vom Heiligen Grab der Pfarre Mödring zum Theatrum Sacrum der Horner Piaristen“. Gerhard Dafert analysiert die Geschichte des Kinos in Eggenburg von den Anfängen in Form wandernder Kinotheaterunternehmer um 1900 bis zum Clemens-Holzmeister-Bau.

Hanns Haas zeigt in seinem Beitrag „Meine von dreißig Jaren her zusamben gebrachte und dahin [nach Rosenburg] gewidtmeten Mobilien“ am Beispiel des Hofkammerrates Vinzenz von Muschinge der standesgemäßen Selbstdarstellung im 16. Jahrhundert. Oliver Fries gewährt Einblicke in die mittelalterliche Baugeschichte der Pfarrkirche in Strögen, die den Heiligen Peter und Paul geweiht ist. „Herrschaft in der Weltgeschichte und in der Heilsgeschichte“ schließlich nennt Elga Lanc ihren Artikel über die malerische Ausgestaltung des Turmzimmers in der Kremser Gozzoburg. Ergänzt wird das 170 Seiten starke Heft durch Waldviertler Kulturberichte, Buchbesprechungen sowie Porträts von Werner Neuwirth und Erich Rabl.

Nähere Informationen und Bestellungen unter 0664/283 67 89, e-mail markus.holzweber@univie.ac.at und www.daswaldviertel.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004