Nationalrat – Sandler: Noch immer kein Budget für Ausbau der Kinderbetreuung

12-Stunden Tag wird massive Belastung für Familien

Wien (OTS/SK) - Während die Familienministerin den Ausbau der Kinderbetreuungsplätze ankündigt, gebe es dafür kein Budget, kritisiert die SPÖ-Familiensprecherin Birgit Sandler heute, Mittwoch, im Nationalrat. Nur in Wien seien derzeit die Kindergärten mit 9 Stunden durchschnittlicher Öffnungszeit an den normalen Arbeitstag angepasst. Doch selbst das werde in Zukunft nicht reichen, wenn die angedrohte 60-Stunden-Woche umgesetzt wird. „Wir brauchen Rahmenbedingungen für unsere Familien bei Arbeitszeit und Betreuungseinrichtungen die Familienfreundlich sind. Wir brauchen mehr Betreuungsplätze für die unter 3-Jährigen. Wir brauchen eine Aufwertung des Berufsbildes der Elementarpädagogik und adäquate Bezahlung. Und wir brauchen Planungssicherheit für unsere Gemeinden und Städte“, so Sandler. Angesichts der geplanten Arbeitszeitverlängerung brauche es mehr und nicht weniger Geld für die Kinderbetreuung vom Bund. Damit es eine reelle Chance auf Vereinbarkeit von Beruf und Familie gebe. **** (Schluss) up/ew/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003