Basisausbildungslehrgang beendet: 23 Beamte für die WEGA

Wien (OTS) - Die Übergabe des weinroten Baretts der WEGA ist traditionsgemäß das feierliche Ende einer langen und fordernden Ausbildung für all jene Polizisten, die Teil dieser Sondereinheit werden wollen. 23 Beamte konnten sich für den Ausbildungslehrgang qualifizieren und nahmen am 03.07.2018 im Rahmen einer Veranstaltung ihr neues WEGA-Barett entgegen. Sie haben in den vergangenen sechs Monaten eine sowohl physisch als auch psychisch fordernde Spezialausbildung absolviert und werden nun in die Reihen der Einsatzkompanien eingegliedert. Generalsekretär des Bundesministerium für Inneres Mag. Peter Goldgruber, war bei der feierlichen Ausmusterung persönlich anwesend und gratulierte den neuen WEGA-Beamten: „Sie haben sich einem schwierigen Auswahlverfahren gestellt – es werden nur die Besten der Besten ausgewählt.“
Auch General Dr. Michael Lepuschitz, Landespolizeivizepräsident in Wien, gab den Ausgemusterten seine Worte mit auf den Weg: „Ein Dank an die Abteilung Sondereinheiten Wega für die solide Grundausbildung und auch ein Dank an die Angehörigen für die permanente mentale Unterstützung.“

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004