42. Tage der deutschsprachigen Literatur vom 4. bis 8. Juli auf 3sat

Live-Übertragung aller Lesungen und Diskussionen sowie der Preisverleihung

Wien (OTS) - Zum 42. Mal wird heuer der Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt vergeben, 3sat überträgt zum 30. Mal live. Vom 4. bis 8. Juli 2018 finden im ORF-Theater des ORF-Landesstudios Kärnten die „Tage der deutschsprachigen Literatur 2018“ statt. 14 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Türkei bzw. der Ukraine lesen vom 5. bis 7. Juli um den mit 25.000 Euro dotierten Ingeborg-Bachmann-Preis. Die Eröffnung am 4. Juli mit der Auslosung der Lesereihenfolge kann via Live-Stream auf http://bachmannpreis.ORF.at mitverfolgt werden. Die traditionelle Klagenfurter Rede zur Literatur mit dem Titel „Der Wert der Worte“ wird dieses Jahr der international mehrfach ausgezeichnete aus der Türkei stammende Schriftsteller Feridun Zaimoglu halten – er gewann 2003 in Klagenfurt den Preis der Jury. Diese Rede wir heuer erstmals auch auf facebook.com/3sat live gestreamt.

3sat überträgt die Lesungen und Diskussionen sowie die Preisverleihung live, zudem sind sie als Live-Stream über 3sat.de abrufbar. Durch den Wettbewerb führt Christian Ankowitsch, aus dem Außenstudio im Garten des Landesstudios Klagenfurt meldet sich Zita Bereuter mit aktuellen Interviews. Literaturfans finden alles rund um die heurigen „Tage der deutschsprachigen Literatur“ auf bachmannpreis.ORF.at: Alle Texte, Lesungen und Jurydiskussionen werden im Laufe des Bewerbs online zur Verfügung gestellt. Begleitet wird das Wettlesen auch in den sozialen Medien:
facebook.com/bachmannwettbewerb, twitter.com/tddlit – Hashtag zum Mittwittern: #tddl und instagram.com/3sat. Zudem überträgt Deutschlandradio den gesamten Bewerb live.

Die Tage der deutschsprachigen Literatur sind eine Veranstaltungsreihe des ORF-Landesstudios Kärnten und der Landeshauptstadt Klagenfurt in Kooperation mit 3sat und mit Unterstützung von Deutschlandfunk, Kelag, BKS Bank und der Kulturabteilung des Landes Kärnten.

Tage der deutschsprachigen Literatur 2018 auf 3sat und im ORF

3sat berichtet ab Mittwoch, dem 4. Juli, täglich in der „Kulturzeit kompakt“ über die 42. Tage der deutschsprachigen Literatur. Die Live-Übertragung der Lesungen und Diskussionen im ORF-Theater Klagenfurt stehen am Donnerstag, dem 5. Juli, und Freitag, dem 6. Juli, jeweils von 10.00 bis 15.30 Uhr auf dem Programm. Am Samstag, dem 7. Juli, ist 3sat von 10.00 bis 14.30 Uhr live auf Sendung. Die Preisverleihung zeigt 3sat am Sonntag, dem 8. Juli, von 11.00 bis 12.00 Uhr.

Am 7. Juli zeigt 3sat vor der Live-Übertragung um 9.30 Uhr die von den zweisprachig in Südkärnten aufgewachsenen Journalistinnen Sarah und Tanja Rogaunig gestaltete Dokumentation „Babi, erzähl … – Zwei Schwestern auf der Suche nach der verbotenen Sprache“: Die heute 88-jährige Kärntner Slowenin Josefine Rogaunig, von ihren Enkelinnen nicht Großmutter, sondern slowenisch „Babi“ genannt, hat nie aufgehört, ihre Muttersprache zu sprechen und weiterzugeben, selbst als Slowenisch 1938 von den Nationalsozialisten verboten wurde.
Vor der Preisverleihung am 8. Juli begibt sich um 10.05 Uhr der vom ORF koproduzierte Dokumentarfilm „Mit Büchern auf der Flucht“ von Miriam Jakobs und Gerhard Schick auf die Spuren von jüdischen Emigranten und ihren Büchern, die diese als Erinnerung an die Kultur-und Geistesgeschichte ihrer früheren Heimat an ihren Zufluchtsort mitgenommen haben. Im Film werden drei besondere Bücher-Geschichten zu einer Erzählung verwoben, die auf abenteuerliche, eindrückliche und mitunter auch skurrile Art und Weise von geistiger Heimat berichtet.

Außerdem wird es während der Mittagsstrecken im Rahmen der Live-Berichterstattung zwei exklusiv für 3sat produzierte Programme geben: „Moral gibt es nur im Detail – Herta Müller im Gespräch mit Katja Gasser“ sowie den von Beate Thalberg gestalteten Beitrag „Die Kunst des Vorlesens“ über die Konzerthausreihe „Originalton“, bei der alljährlich im Jänner der Bachmannpreisträger des Vorjahres, begleitet von Musikern, liest.

Tägliche aktuelle Berichterstattung bieten „Kärnten heute“, Radio Kärnten (4. bis 8. Juli), Ö1 (3. bis 9. Juli) und FM4. ORF III zeigt in „Kultur heute“ vom 4. bis 6. Juli Berichte über die Lesetage in Klagenfurt. Im Zeichen der 42. Tage der deutschsprachigen Literatur steht auch das ORF-Literaturmagazin „les.art“ im Rahmen des „KulturMontag“ am 9. Juli um 23.30 Uhr in ORF 2 (WH in der Nacht vom 14./15.Juli, 3sat). Darin begrüßt Christian Ankowitsch schon traditionell die Gewinnerin oder den Gewinner des am Vorabend zu Ende gegangenen Bewerbs.

14 Autorinnen und Autoren lesen aus unveröffentlichten Prosatexten

Der Beurteilung der Jury stellen sich folgende 14 Autorinnen und Autoren: Bov Bjerg (D), Martina Clavadetscher (CH), Özlem Özgül Dündar (TUR), Raphaela Edelbauer (A), Stephan Groetzner (D), Joshua Groß (D), Ally Klein (D), Stephan Lohse (D), Lennardt Loß (D), Tanja Maljartschuk (UA), Anselm Neft (D), Jakob Nolte (D), Corinna T. Sievers (D) und Anna Stern (CH).

Unter dem Vorsitz des deutschen Schriftstellers und Literaturkritikers Hubert Winkels werden Stefan Gmünder, (A/CH), Nora Gomringer (CH/D), Klaus Kastberger, (A), Hildegard E. Keller (CH), Michael Wiederstein (D/CH) und Insa Wilke (D) über die 14 eingereichten Texte diskutieren. Die Schriftstellerin Nora Gomringer, selbst Bachmannpreisträgerin 2015, sowie die Literaturkritikerin Insa Wilke sitzen zum ersten Mal in dieser Jury.

Neben dem mit 25.000 Euro dotierten Ingeborg-Bachmann-Preis der Landeshauptstadt Klagenfurt werden bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur folgende Auszeichnungen vergeben: der von Deutschlandradio gestiftete Deutschlandfunk-Preis in der Höhe von 12.500 Euro, der mit 10.000 Euro dotierte Kelag-Preis, der 3sat-Preis in der Höhe von 7.500 Euro und der BKS-Bank-Publikumspreis (7.000 Euro), über den am Samstag, dem 7. Juli, zwischen 15.00 und 20.00 Uhr via bachmannpublikumspreis.pingeb.org abgestimmt werden kann.

Fotos der „42. Tage der deutschsprachigen Literatur“ sind unter http://presse.ORF.at downloadbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002