ÖAMTC: Großdemos am Samstag in Wien

Erhebliche Verzögerungen im Innenstadtbereich

Wien (OTS) - Am Samstag, den 30.Juni 2018, werden die Demonstrationen „Gewerkschaft“ sowie „Frieden in ganzer Welt“ für Verkehrsbehinderungen in der Wiener Innenstadt sorgen, befürchten der ÖAMTC. Ab ca. 12 Uhr werden bis zu 2.000 Teilnehmer auf der Route Rennweg – Schwarzenbergplatz – Ring – Burgtor zum Heldenplatz unterwegs sein. Ab 14 Uhr werden sich 30.000 Teilnehmer der Gewerkschaftsdemo am Christian-Broda-Platz versammeln und anschließend über die Mariahilfer Straße – Babenbergerstraße – Ringstraße zum Heldenplatz marschieren.

Während der beiden Kundgebungen kommt es entlang der Marschroute immer wieder zu Straßensperren. Laut Informationen des ÖAMTC ist mit erheblichen Zeitverlusten, vor allem auf der Ringstraße und der Zweierlinie, Lothringerstraße – Getreidemarkt – Museumstraße – Auerspergstraße sowie Linke/Rechte Wienzeile, Burggasse, Neustiftgasse und Operngasse, zu rechnen. Auch auf den Zufahrten in die Innenstadt werden Staus nicht ausbleiben.

Die Straßenbahnen der Ringlinien werden ebenfalls von den Demonstrationen betroffen sein. Daher empfehlen die Experten des Mobilitätsclubs, dem innerstädtischen Bereich großräumig auszuweichen bzw. auf U-Bahnen umzusteigen.

Alle detaillierten Informationen finden Sie unter www.oeamtc.at/wien.

(Schluss)
Dzana Poturovic

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002