PICASSO – GORKY – WARHOL und SPACES. EVA SCHLEGEL

Kunsthalle Krems zeigt Sammlung Hubert Looser und Eva Schlegel.

Die unscharfen Fotos sind abstrahierte Porträts architektonischer Räume. Ich habe begonnen, Museen zu fotografieren und versucht, die Bildsprache und Kompositionstechnik aus der Malerei in die Fotos zu legen, mit Licht zu malen.
Eva Schlegel, Künstlerin
Die Sammlung Hubert Looser tourte in den letzten Jahren international in den Museen von Wien, Zürich, Oslo und Essen. Es freut mich sehr, dass die Kunsthalle Krems nun die nächste Station ist.
Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems
Eine markante Konstante in der Ausstellung ist die Linie, die sich sowohl in den Zeichnungen als auch in den Skulpturen niederschlägt
Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems
Mein Ziel war nicht, dass ich eine Sammlung großer Namen aufbaue, sondern dass die Werke miteinander kommunizieren. Das ist uns in der Ausstellung in der Kunsthalle Krems gelungen.“ 
Hubert Looser, Schweizer Sammler
In der Ausstellung machen wir die Medienvielfalt, mit der Eva Schlegel arbeitet, erfahrbar: Fotografien, Videos, Rauminstallationen“. 
Andreas Hoffer, Kurator der Kunsthalle Krems
Raum ist mein zentrales Thema
Eva Schlegel, Künstlerin

Krems (OTS) - Die Kunsthalle Krems eröffnet am Samstag, 30.06.2018, um 17.00 Uhr die Ausstellungen „PICASSO – GORKY – WARHOL. Skulpturen und Arbeiten auf Papier. Sammlung Hubert Looser“ und „SPACES. EVA SCHLEGEL“.

Die Schweizer Sammlung Hubert Looser zählt zu den bedeutendsten europäischen Privatsammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst in Europa, das künstlerische Werk der Objekt- und Medienkünstlerin Eva Schlegel zu den herausragenden Positionen österreichischer Gegenwartskunst. Die Ausstellungen sind bis 04.11.2018 in der Kunsthalle Krems zu sehen. Für die Dominikanerkirche in der Kremser Innenstadt – seit letztem Jahr zusätzlicher Ausstellungsort der Kunsthalle Krems – hat Eva Schlegel zudem zwei Rauminstallationen entwickelt, die bis 14.10.2018 gezeigt werden.

PICASSO – GORKY – WARHOL

Kunsthallen-Direktor Florian Steininger lernte den ehemaligen Zürcher Unternehmer Hubert Looser vor zehn Jahren kennen und ist seit 2015 Leiter der Sammlung Hubert Looser: „Die Sammlung Hubert Looser tourte in den letzten Jahren international in den Museen von Wien, Zürich, Oslo und Essen. Es freut mich sehr, dass die Kunsthalle Krems nun die nächste Station ist.“ Für die Ausstellung „PICASSO – GORKY – WARHOL“ wählte er über 150 Skulpturen und Arbeiten auf Papier aus der umfangreichen Sammlung aus. Schweizer Positionen werden internationalen Größen wie Willem de Kooning, Arshile Gorky, Jasper Johns, Yves Klein, Agnes Martin, Pablo Picasso, Sophie Taeuber-Arp, Cy Twombly oder Andy Warhol gegenübergestellt. „Eine markante Konstante in der Ausstellung ist die Linie, die sich sowohl in den Zeichnungen als auch in den Skulpturen niederschlägt“, so Florian Steininger. Damit beleuchtet er die Sammlung unter einem völlig neuem Aspekt.

KUNST, Kaffee & Kipferl

Bei der Pressekonferenz zu den neuen Ausstellungen der Kunsthalle Krems am 27.06.2018 in der Residenz des Schweizerischen Botschafters in Wien erklärte Hubert Looser: „Mein Ziel war nicht, dass ich eine Sammlung großer Namen aufbaue, sondern dass die Werke miteinander kommunizieren. Das ist uns in der Ausstellung in der Kunsthalle Krems gelungen.“ Die Ausstellung ist nicht nur eine Schau großer Meisterwerke, sondern auch die Geschichte eines passionierten Sammlers. Am ersten Ausstellungstag, 01.07.2018, um 10.30 Uhr führt Hubert Looser begleitet von Florian Steininger im Rahmen der Reihe KUNST, Kaffee & Kipferl persönlich durch die Ausstellung.

SPACES. EVA SCHLEGEL

Die zweite Ausstellung in der Kunsthalle Krems „SPACES. EVA SCHLEGEL“ gibt einen weiten und ganz aktuellen Einblick in das Schaffen der Künstlerin Eva Schlegel, die seit 1998 permanent mit einer raumgreifenden Glaswand mit unscharfer Schrift in der Kunsthalle Krems vertreten ist.

Kuratiert wurde die Ausstellung von Andreas Hoffer: „In der Ausstellung machen wir die Medienvielfalt, mit der Eva Schlegel arbeitet, erfahrbar: Fotografien, Videos, Rauminstallationen“. Gezeigt werden Arbeiten aus den letzten fünf Jahren. Für die Installationen in der Dominikanerkirche verwendete die Künstlerin Spiegel, wodurch der ehemalige Sakralraum neu erlebbar wird. In der Zentralen Halle werden Videos von kosmischen Räumen gezeigt und im Oberlichtsaal eine neue Serie großformatiger, unscharfer Fotos von Räumen, meist Räumen der Kunst. „Raum ist mein zentrales Thema“, bringt es Eva Schlegel auf den Punkt. Und weiter: „Die unscharfen Fotos sind abstrahierte Porträts architektonischer Räume. Ich habe begonnen, Museen zu fotografieren und versucht, die Bildsprache und Kompositionstechnik aus der Malerei in die Fotos zu legen, mit Licht zu malen.“

EDITION EVA SCHLEGEL

In der Umbauphase der Kunsthalle Krems von 2016 auf 2017 hat die Künstlerin auch ein Foto der großen Säulenhalle aufgenommen. Dieses ist nun Motiv einer exklusiven Edition für die Kunsthalle Krems, die in Zusammenarbeit mit der Künstlerin und der Galerie Krinzinger entstanden ist und bei der Pressekonferenz präsentiert wurde. Ab 01.07.2018 ist die Edition in einer limitierten Auflage von 30 Stück im Shop der Kunsthalle Krems erhältlich.


PICASSO – GORKY – WARHOL
SKULPTUREN UND ARBEITEN AUF PAPIER
SAMMLUNG HUBERT LOOSER
01.07.–04.11.2018
Kunsthalle Krems

SPACES
EVA SCHLEGEL

01.07.–04.11.2018
Kunsthalle Krems
01.07.–14.10.2018
Kunsthalle Krems in der Dominikanerkirche

Eröffnung
Sa, 30.06.2018
17.00 Uhr Dominikanerkirche, Körnermarkt 14, 3500 Krems
18.00 Uhr Kunsthalle Krems, Franz-Zeller-Platz 3, 3500 Krems
20.00 Uhr Sommerfest in der Kunsthalle Krems

KUNST, Kaffee & Kipferl
Hubert Looser & Florian Steininger | Der Blick des Sammlers
So, 01.07.2018, 10.30–12.30 Uhr
Kunsthalle Krems

Pressemappe und -bilder
https://bit.ly/SammlungLooser
https://bit.ly/EvaSchlegel

Rückfragen & Kontakt:

Kunsthalle Krems
Mag. Angelika Starkl, MAS
Presse und Kommunikation
+43 664 60499 176
angelika.starkl@kunstmeile.at
www.kunsthalle.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KUK0001