TPA berät SIGNA beim Kauf der kika-Leiner-Gruppe

Wien (OTS) - Die Steuer- und Immobilienexperten von TPA haben die SIGNA-Gruppe beim Kauf von kika/Leiner steuerlich beraten und betreut. Bei der zuvor durchgeführten Due Diligence Prüfung sowie der Ankaufsstrukturierung und der steuerlichen Begleitung der Vertragsverhandlungen setzte SIGNA auf die Expertise von TPA. Federführend war dabei Immobilienexpertin Karin Fuhrmann im Einsatz: „Die Vielzahl der involvierten Parteien machte diese Transaktion besonders spannend und komplex. Dazu kam die extrem kurze Zeitspanne, in der dieser Verkauf abzuwickeln war."

TPA: Zahlen & Fakten

TPA ist eines der führenden Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Mittel- und Südosteuropa. Das Dienstleistungsangebot umfasst Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung. Die TPA Gruppe ist in elf Ländern in Mittel- und Südosteuropa tätig: Albanien, Bulgarien, Kroatien, Österreich, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Die TPA Gruppe beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 27 Standorten. Die TPA Gruppe ist ein unabhängiges Mitglied der Baker Tilly Europe Alliance. Das Baker Tilly International Netzwerk besteht aktuell aus 126 unabhängigen Mitgliedern in 147 Ländern mit insgesamt 33.600 Mitarbeitern und 796 Büros und zählt mit diesem Angebot zu den „Top Ten“ der weltweit tätigen Beratungsnetzwerke.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.(FH) Gerald Sinabell, Gerald.sinabell@tpa-group.at, T (01) 58835-428

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HWS0001