FSG-Wien-Meidlinger: FPÖ verrät die ArbeitnehmerInnen

Jetzt rückt sogar der Wiener FPÖ-Vizebürgermeister zur Verteidigung aus

Wien (OTS) - „Ausgerechnet der Wiener FPÖ-Vizebürgermeister reitet heute einen Angriff auf die Gewerkschaften wegen deren Proteste gegen das geplante Arbeitszeitgesetz. Dass er allerdings eine Betriebsrätekonferenz in Leonding in Oberösterreich zum Anlass nimmt, deutet darauf hin, dass die FPÖ offensichtlich wegen ihres Verrates an den ArbeitnehmerInnen gehörig unter Druck steht“, stellt der Vorsitzende der FSG-Wien, Christian Meidlinger, fest.++++

Die rund 1.200 BetriebsrätInnen die gestern zu einer Betriebsrätekonferenz in die Leondinger Kürnberghalle strömten, dürften Dominik Nepp einen derartigen Schrecken eingejagt haben, dass er sich von Wien aus zu Wort gemeldet hat. Meidlinger: „Seit die FPÖ in der Regierung ist verrät sie die ArbeitnehmerInnen und ermöglicht so, dass einige Großspender an die ÖVP jetzt ihre Dividende einkassieren können“, meint Meidlinger.

In Wien findet kommenden Montag um 16.00 Uhr in der ÖGB-Zentrale im Catamaran eine große Betriebsrätekonferenz gegen den Lohnraub statt. Meidlinger: „Die Proteste werden von den BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen getragen. Sie sind es die die direkt bei den Menschen sind die von den negativen Auswirkungen des Verrates der FPÖ betroffen sind.“

Rückfragen & Kontakt:

FSG-Wien-Presse
Tel.: 0664/814 63 11

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001