„Bürgeranwalt“ am 23. Juni: Bissiger Hund im Donaupark

Um 17.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 23. Juni 2018, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Bissiger Hund im Donaupark

Zwei Jahre lang gab es im Wiener Donaupark immer wieder Angriffe auf kleine Hunde. Ein Staffordshire-Bullterrier verletzte mehrere Personen und biss zwei Hunde zu Tode. Trotz zahlreicher Anzeigen und Verfahren wurde dem Besitzer der aggressive Hund erst jetzt abgenommen. Die Opfer der Attacken kritisieren das Verhalten der Behörden. Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer diskutiert im Studio mit einem Vertreter der Polizei.

Umzug mit auffälligen Hunden

Bei einem Waldspaziergang in Wöllersdorf wurden eine Familie und deren Hund von vier freilaufenden Schäferhunden angegriffen. Der Hund überlebte schwer verletzt, Mutter und Tochter erlitten Bissverletzungen. Die beiden bekamen vom Gericht Schmerzensgeld zugesprochen, der Besitzer der Hunde wurde zu vier Monaten bedingter Haft verurteilt und zog samt seinen Hunden in einen anderen Ort, wo niemand von den Vorfällen und behördlichen Auflagen weiß. Volksanwalt Fichtenbauer sieht eine Lücke im Gesetz.

Umstrittener Kindergarten

In Bad Sauerbrunn wurde der alte Kindergarten abgerissen. An derselben Stelle wird ein größerer Kindergarten gebaut. Eine Anrainerin ist verärgert. Der Standort sei nicht optimal, ein entsprechender Lärmschutz fehle und überdies werde trotz einer nicht rechtskräftigen Baubewilligung gebaut. Der Bürgermeister stellt sich im Studio der Diskussion mit der Anrainerin und deren Anwalt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008