WKÖ Exportpreis 2018: „Beat the Street“ siegt in der Kategorie Verkehr

Branchensprecher Klacska: Verkehrswirtschaft als wichtige Säule des rot-weiß-roten Exporterfolges

Wien (OTS) - Die Bundessparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gratuliert der BEAT THE STREET Jörg Philipp Touring Services GmbH, Gewinnerin des österreichischen Exportpreises 2018 in der Kategorie Transport & Verkehr.

Das sehr erfolgreiche österreichische Transportunternehmen beschäftigt sich mit der Beförderung von Musikgruppen und deren Personal auf europaweiten Tourneen in dafür speziell ausgebauten Tourneebussen.

Für Musikgrößen wie U2 und Rolling Stones unterwegs

Zum Kundenkreis der Firma gehören die Topgrößen der international Rock- und Popmusik wie z.B. U2, The Rolling Stones, AC/DC, Coldplay, Robbie Williams, Lady Gaga, u.v.m. Der Transportspezialist im Musikbusiness, der 98 Prozent seines Umsatzes im Ausland erwirtschaftet, überzeugte die Jury durch hohe Qualität und Professionalität seiner Dienstleistungen.

Zum siebenten Mal vergeben

Der österreichische Exportpreis für besondere Leistungen der heimischen Verkehrswirtschaft im Export wurde heuer bereits zum siebenten Mal verliehen. Die weiteren Preisträger in der Kategorie Transport und Verkehr sind die VERAG Spedition AG (Silber) und die Stark Services GmbH (Bronze).

„Der Exportpreis in der Kategorie Transport & Verkehr ist eine gewichtige Anerkennung der Unternehmensleistungen in der Mobilitätswirtschaft. Mit ihrer hohen Professionalität und Expertise sind die Betriebe in der Verkehrsbranche eine wesentliche Säule für den Exporterfolg Österreichs", so WKÖ-Bundesspartenobmann Alexander Klacska. (PWK461/DFS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich,
Bundessparte Transport und Verkehr
Dr. Erik Wolf
T: +43 5 90 900 3251
E: bstv@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0010