Russische Unternehmen präsentierten dank Unterstützung durch das Russian Export Center bei der CEBIT neue Technologien

Hannover, Deutschland (ots/PRNewswire) -

Russische Entwickler stellten bei einer Ausstellung in Deutschland eine Regenerationsmethode für Schlaganfallpatienten mithilfe virtueller Realität (VR) vor. Das Start-up-Unternehmen TauTracker wurde während der Messe für Informationstechnik CEBIT 2018 vorgestellt. Das System hilft Personen, die Gegenstände in der virtuellen Realität mit ihren Händen handhaben, mit der digitalen Welt zu interagieren. Man kann beispielsweise mit einer Pistole auf ein Ziel schießen oder sogar "den 'Flohwalzer' auf dem Klavier spielen", so der Erschaffer dieser Technik und CEO von NASTEC, Ilya Kotov.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/709285/CEBIT.jpg )

"Die TauTracker-Methode lässt sich nicht nur zu Unterhaltungszwecken verwenden. Sie kann auch im Bereich der Rehabilitation, einschließlich bei der Regeneration nach Schlaganfall, eingesetzt werden, wenn die Gehirnfunktionen eines Patienten mithilfe der Feinmotorik beim Spielen wiederhergestellt werden. Diese Entwicklung kann dazu genutzt werden, um einen Übungssimulator für einen Chirurgen zu entwickeln oder um einen Avatarroboter in einer gefährlichen Umgebung fernzusteuern", bemerkt Ilya Kotov.

Die IT-Projekte am russischen Gemeinschaftsstand wurden von neun Unternehmen vorgestellt, die allesamt ihren Sitz im Innovationszentrum Skolkowo haben: ServiceSoft, Fibrum, Immergity, Multimedia Technology Lab, Human+, TAU Tracker, Korbit, Antilatency und Etton.

Während der CEBIT 2018 demonstrierten russische Unternehmen einzigartige nautische Navigationssysteme für Gegenden, in denen es keine GSM-Abdeckung gibt. Die Geräte nutzen das Signal der Iridium-Satellitenkonstellation, die 100 % der Erdoberfläche abdeckt. Die russischen Entwickler verfügen außerdem über IoT-Verfahren, die in der Produktion ausgeschöpft werden können, z. B. in Minen und Fabriken. Andere Unternehmen fanden Lösungen in Bereichen wie der Vorbereitung eines idealen Sportlers oder Arbeiters.

Die Messe für Informationstechnik CEBIT findet jährlich statt. Die diesjährige Messe war die 33. Messe, die in Hannover veranstaltet wurde. Rund 3.500 Aussteller aus 70 Ländern stellten 2018 ihre Entwicklungen vor. Der russische Gemeinschaftsstand wurde unter der Schirmherrschaft des Russian Export Center (REC) organisiert.

"Wir sind auf Gebieten wie Informationssicherheit, Blockchain und künstlicher Intelligenz durchaus wettbewerbsfähig. Unglücklicherweise hält sich bei uns die Klischeevorstellung, die über einen langen Zeitraum hin entstanden ist, dass nämlich ausländische Produkte gut sind, während Russland nichts Vernünftiges produziert. Es wird höchste Zeit, dass wir dieses Stigma loswerden. Unsere Unternehmen sollten keine Scheu davor haben, sich auf ausländische Märkte vorzuwagen", hebt Mark Korovaev, Director des REC-Projekts für IT Export Support, hervor.

Rückfragen & Kontakt:

a.finafin@agt-agency.ru
Tel.: +7-8905-968-4742

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0006