Presserundgang und Eröffnung: Weltberühmt in Krems. Vom Kremser Schmidt zu Padhi Frieberger

Eine Ausstellung der Landesgalerie Niederösterreich in Kooperation mit dem museumkrems. Krems, Samstag, 23. Juni 2018

Noch bevor die neue Landesgalerie Niederösterreich 2019 eröffnet wird, setzt sie wesentliche Akzente im Kulturland Niederösterreich. In Zusammenarbeit mit dem museumkrems würdigt die Landesgalerie Niederösterreich einen der großen Maler, den Niederösterreich hervorgebracht hat: Martin Johann Schmidt. Die Ausstellung der Landesgalerie Niederösterreich im museumkrems anlässlich seines 300. Geburtstags verdeutlicht einmal mehr, welche Rolle unser Land in der europäischen Kunst- und Kulturlandschaft einnimmt.“
Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptfrau von Niederösterreich
Die hervorragende Kooperation zweier wichtiger Kulturinstitutionen in der Kunst- und Kulturstadt Krems ist Zeichen dafür, wie gut Kultur- und Zusammenarbeit in Niederösterreich funktionieren. Die Landesgalerie Niederösterreich, die nächstes Jahr eröffnet wird, spiegelt Niederösterreich als Kulturlandschaft wider und wird das gesamte europäische Kunstschaffen bereichern. 
Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptfrau von Niederösterreich
Im Zentrum der Kunstmeile Krems und im Herzen Europas entsteht ein inspirierender Museumsneubau mit spektakulärer Architektur, in dem einheimischen wie internationalen Besucherinnen und Besuchern künftig die Kunstschätze der Landessammlungen Niederösterreich auf einzigartige Weise vor Augen geführt werden.
Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptfrau von Niederösterreich

Krems (OTS) - Die Landesgalerie Niederösterreich und das museumkrems laden zu Presserundgang und Eröffnung der Ausstellung „WELTBERÜHMT IN KREMS. VOM KREMSER SCHMIDT ZU PADHI FRIEBERGER“ am Samstag, 23.6.2016, im museumkrems (Körnermarkt 14, 3500 Krems).

„Noch bevor die neue Landesgalerie Niederösterreich 2019 eröffnet wird, setzt sie wesentliche Akzente im Kulturland Niederösterreich. In Zusammenarbeit mit dem museumkrems würdigt die Landesgalerie Niederösterreich einen der großen Maler, den Niederösterreich hervorgebracht hat: Martin Johann Schmidt. Die Ausstellung der Landesgalerie Niederösterreich im museumkrems anlässlich seines 300. Geburtstags verdeutlicht einmal mehr, welche Rolle unser Land in der europäischen Kunst- und Kulturlandschaft einnimmt.“

Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptfrau von Niederösterreich, zum Ausstellungsprojekt

Die erste Ausstellung der Landesgalerie Niederösterreich, die in Kooperation mit dem museumkrems entstand, geht dem Kremser Beitrag zur internationalen Moderne nach. Anlass für diese Hommage an die Höchstleistungen des Kremser Kunstschaffens ist das Werk von Martin Johann Schmidt (1718-1801). Mit dem Kremser Schmidt war ein überregionaler Künstlerstar im Geiste der Aufklärung in der Donaustadt angekommen. Zwei Jahrhunderte später wurde dieses Bild des anerkannten Bürgerkünstlers durch Padhi Frieberger (1931-2016) ins Gegenteil verkehrt. Aus der Spitze der Gesellschaft war der Widerstand zur Kraftquelle des künstlerischen Schaffens geworden. Dazwischen führt der Parcours zu Michael Wutky (1739-1822), dem Italien-Reisenden und Effektkünstler am Vesuv, zum Foto- und Filmpionier Josef Maria Eder (1855-1944) und zu zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern, die mit Ironie und Neuinterpretationen an das Schaffen Schmidts herangehen – von Margot Pilz, sowie Helmut & Johanna Kandl

Die Landesgalerie Niederösterreich, das neue Besucherzentrum auf der Kunstmeile Krems, wird im 1. Halbjahr 2019 eröffnet. Auf insgesamt 3.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, die sich auf fünf Geschosse verteilen, werden die Landessammlungen Niederösterreich sowie herausragende Privatkollektionen Platz finden. Aktuell wird die Fassade durch die Montage der Zinkschindeln vollendet und der Innenausbau ist in vollem Gange.

Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptfrau von Niederösterreich, zum Museumsneubau:

„Die hervorragende Kooperation zweier wichtiger Kulturinstitutionen in der Kunst- und Kulturstadt Krems ist Zeichen dafür, wie gut Kultur- und Zusammenarbeit in Niederösterreich funktionieren. Die Landesgalerie Niederösterreich, die nächstes Jahr eröffnet wird, spiegelt Niederösterreich als Kulturlandschaft wider und wird das gesamte europäische Kunstschaffen bereichern. Im Zentrum der Kunstmeile Krems und im Herzen Europas entsteht ein inspirierender Museumsneubau mit spektakulärer Architektur, in dem einheimischen wie internationalen Besucherinnen und Besuchern künftig die Kunstschätze der Landessammlungen Niederösterreich auf einzigartige Weise vor Augen geführt werden.“

WELTBERÜHMT IN KREMS. Vom Kremser Schmidt zu Padhi Frieberger 
24.6. – 28.10.2018

Mit Werken von: Josef Maria Eder, Padhi Frieberger, Helmut & Johanna Kandl, Martin Johann Schmidt, Margot Pilz, Michael Wutky;
Kuratoren: Christian Bauer, Künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich und Günther Oberhollenzer, Kurator der Landesgalerie Niederösterreich

Eröffnung: Samstag, 23.06.2018, 11 Uhr
Presserundgang: Samstag, 23.06.2018, 10 Uhr
Ort: museumkrems, Körnermarkt 14, 3500 Krems an der Donau
Öffnungszeiten: 24.06. bis 28.10.2018, Mi bis So, 11 – 18 Uhr

Pressemappe: http://bit.ly/PressemappeKremserSchmidt
Pressebilder: http://bit.ly/KremserSchmidt

Weitere Bilder finden Sie in der APA-Fotogalerie.

Eröffnung der Ausstellung "Weltberühmt in Krems. Vom Kremser Schmidt zu Padhi Frieberger."

Datum: 23.06.2018, 11:00 - 13:00 Uhr

Ort: museumkrems
Körnermarkt 14, 3500 Krems, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Fraunbaum
Leitung Marketing und Kommunikation
Landesgalerie Niederösterreich
M +43 664 604 99 172
E andrea.fraunbaum@kunstmeile.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KUK0001