Einladung zur PK: Wie weh Kinderarmut wirklich tut

Montag, 25.6.: Volkshilfe zeigt Lebensrealitäten von armutsbetroffenen Kindern

Wien (OTS) - Wenn der Strom abgeschaltet wird, wenn die Delogierung bevorsteht oder die Wohnung weniger als rudimentär ausgestattet ist, wenn die Beiträge für die Schule nicht bezahlt werden können, wenn der Wochenendeinkauf nicht gelingt – all dies wird von Kindern armutsbetroffener Eltern erlebt, wahrgenommen und gefühlt. Die existenziellen Belastungen wirken sich unmittelbar auf die Lebensrealität der Kinder aus und haben langfristige, schmerzhafte Folgen.

Anlässlich der wiederholten Anschläge der Bundesregierung auf das österreichische Sozialsystem zeigt die Volkshilfe die Lebensrealitäten von armutsbetroffenen Kindern auf. Im Rahmen einer Pressekonferenz erklärt Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe Österreich die unterschiedlichen Dimensionen von Kinderarmut. Judith Ranftler, Sozialarbeiterin und Expertin für Kinderarmut verliest die von den Kindern zu Papier gebrachten Gefühle. Außerdem stehen betroffene Eltern für Interviews bereit.

Volkshilfe-PK: Wie weh Kinderarmut wirklich tut

Armut wird von Kindern erlebt, wahrgenommen und gefühlt. Die existenziellen Belastungen wirken sich unmittelbar und ein Leben lang aus. Diese Kinder müssen gestärkt werden. Stattdessen will die Regierung das Mindeste - die Bedarfsorientierte Mindestsicherung - weiter kürzen und das Sozialsystem außerdem in vielen weiteren Bereichen beschneiden.

Im Rahmen einer Pressekonferenz zeigt die Volkshilfe die schmerzhaften Folgen für Kinder, die von Armut betroffen sind, auf.

Ihre GesprächspartnerInnen:

- Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe Österreich
- Judith Ranftler, Sozialarbeiterin und Expertin für Kinderarmut
- Armutsbetroffene Eltern

Datum: 25.06.2018, 10:00 Uhr

Ort: Dschungel Wien
Museumsplatz 1, 1070 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Österreich
Melanie Rami, MA
Pressesprecherin
+43 (0) 676 83 402 228
melanie.rami@volkshilfe.at
www.volkshilfe.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001