BM Hartinger-Klein: „1. Vernetzungstreffen zur Männergesundheit und Präsentation des Gendergesundheitsberichts ist ein voller Erfolg“

Die 1. Männergesundheitstagung stand im Zeichen der psychosozialen Faktoren und deren Auswirkungen auf Männlichkeitsbilder

Wien (OTS) - „Schon in der Jugend ist ein Unterschied im Gesundheitsverhalten zwischen Burschen und Mädchen zu beobachten. Später, im Erwerbsarbeitsleben, leiden Männer oft unter psychischen und physischen Folgen von Stress und Überarbeitung. Mit steigendem Alter wird dann auch die sexuelle Gesundheit für viele Männer immer mehr zum Thema“, betont die Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz anlässlich der Eröffnung der 1. Männergesundheitstagung.

Die Tagung hat sich insbesondere um die Frage gedreht, wie psychosoziale Faktoren auf diese Entwicklung einwirken und wie sie, unter Berücksichtigung der Weiterentwicklung von Männlichkeitsbildern, zum Positiven verändert werden können.

Expertinnen und Experten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz präsentierten im Rahmen von Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops aktuelle Erkenntnisse zur Männergesundheit und diskutierten über länderübergreifende Kooperationen.

Im Rahmen dieser Tagung wurde auch der erste österreichische Gendergesundheitsbericht präsentiert. Dieser widmet sich der Thematik Suizide und Depression von Frauen und Männern und soll sowohl Risikofaktoren als auch Schutzfaktoren aufzeigen.

„Zu den Zielen der Diskussionen im Rahmen dieser Tagung gehört es, Zukunftsperspektiven zu erstellen, länderübergreifend, fachbereichsübergreifend und im Einklang mit den Ergebnissen aus Forschung und Praxis, das Gesundheitsbewusstsein von Männern zu stärken. Ich danke allen Expertinnen und Experten, die zum Gelingen dieser Tagung beigetragen haben“, so Bundesministerin Mag. Beate Hartinger-Klein abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Axel Ganster, MAS
Pressesprecher von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein
+43 (1) 71100-86 2456
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001