Erste Klappe für die 12. Staffel der ORF/ZDF-Serie „Der Bergdoktor“

Sieben neue Folgen mit Hans Sigl, Ronja Forcher, Christian Kohlund u. v. m.

Wien (OTS) - Während Hans Sigl vor Kurzem noch in dem gleichnamigen ORF/ZDF-Thriller die „Flucht durchs Höllental“ angetreten ist (zweiter Drehblock im Juli 2018), schlägt er für die bereits 12. Staffel der ORF/ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ seine Zelte erneut in Ellmau auf. Seit wenigen Tagen finden dort die Dreharbeiten für sieben neue Folgen der beliebten Serie statt: Neben Hans Sigl in der Titelrolle stehen erneut Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner, Ronja Forcher, Natalie O'Hara, Mark Keller, Rebecca Immanuel und Christian Kohlund vor der Kamera. Neu dabei ist ab der zweiten Folge Andrea Gerhardt in der Rolle als Sprechstundenhilfe. Regie für die sieben 90-Minüter führen Jorgo Papavassiliou, Jan Bauer und Axel Barth.

Überblick über die 12. Staffel

Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) ist froh, dass er Tochter Lilli (Ronja Forcher) an seiner Seite hat, als er nach dem überraschenden Tod von Roman Melchinger erstmals wieder die Praxis betritt. Seine Patienten fordern ihn: Martin kümmert sich um eine 50-jährige verheiratete Frau (Valerie Niehaus), die nach einem Schwächeanfall und anschließenden Untersuchungen erfährt, dass sie schwanger ist. Eine schwierige Situation für alle Beteiligten, da der Vater des Kindes nicht der Ehemann, sondern ihr Liebhaber ist, und der Laborbericht aus der Klinik zudem rätselhafte Werte aufweist. Martins Onkel Ludwig (Christian Kohlund) kann an einer Medizinstudie teilnehmen und taucht daher immer öfter in der Praxis auf. Der Ärger zwischen Martin und ihm wird aber nur größer, denn Ludwig fordert seinen Erbteil am Gruberhof ein.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008