Die Sicherheit der InselbesucherInnen steht beim 35. Donauinselfest der SPÖ Wien an erster Stelle

Rund 1.500 Einsatzkräfte von Polizei, Samariterbund und anderen Blaulichtorganisationen sind am Festivalwochenende von 22. bis 24. Juni 2018 im Einsatz.

Wien (OTS/SPW) - Rund 1.500 Einsatzkräfte von Polizei, Samariterbund und anderen Blaulichtorganisationen sind am Festivalwochenende von 22. bis 24. Juni 2018 im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren und für die Sicherheit der BesucherInnen zu sorgen. Tipps für BesucherInnen: Nur erforderliche Gegenstände mitnehmen, auf Rucksäcke und große Taschen verzichten!

Bilder zur Meldung auf https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums

Seit 35 Jahren bringt das Donauinselfest der SPÖ Wien hochkarätige internationale und nationale Musik-Stars und Talente auf seine elf Bühnen und 18 Themeninseln und zählt dabei zu den sichersten und friedlichsten Großveranstaltungen seiner Art. Auch beim 35-jährigen Jubiläum sollen sich die BesucherInnen rund um die Uhr sicher und wohlfühlen. Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, sind am Festivalwochenende von 22. bis 24. Juni 2018 rund 1.500 Einsatzkräfte im Dauereinsatz vor Ort. Die Sicherheitskonzepte des Inselfests bestehen aus verschiedenen Maßnahmen, die gemeinsam mit der Polizei, den zuständigen Behörden und ExpertInnen entwickelt und realisiert werden.

„Das Donauinselfest steht für ein friedliches Miteinander. Die Blaulichtorganisationen und die unzähligen freiwilligen Unterstützerinnen und Unterstützer leisten gemeinsam mit anderen öffentlichen und privaten Institutionen großartige Arbeit, um den Besucherinnen und Besuchern ein einzigartiges Festivalerlebnis zu ermöglichen und das Donauinselfest zu einem Vorzeige-Platz des respektvollen Umgangs und positiven Gemeinschaftsgefühls zu machen“, kommentiert SPÖ Wien-Landesparteisekretärin Barbara Novak, BA.

„Safety first ist seit Jahren ganz klar unser Motto auf dem Donauinselfest. Heuer legen wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Sicherheit unserer weiblichen Besucherinnen und arbeiten dazu verstärkt mit der Wiener Polizei, dem Samariterbund und Sicherheitsunternehmen zusammen. Ohne den unermüdlichen Einsatz aller Beteiligten wäre Europas größtes Open-Air-Festival mit freiem Eintritt nicht möglich. Großer Dank gebührt auch unseren Getränkepartnern Coca-Cola HBC Austria und Red Bull, die drei Tage lang kostenfrei für die Versorgung aller Einsatzkräfte sorgen“, so Thomas Waldner, Donauinselfest-Projektleiter und pro event-Geschäftsführer.


Samariterbund leistet Sanitätsdienst für tausende Donauinselfestfans

Die SamariterInnen sind seit Anbeginn des Donauinselfests fester Bestandteil des ausgefeilten Sicherheitskonzepts. An den drei Festival-Tagen werden rund 230 ehrenamtliche Rettungs- und NotfallsanitäterInnen sowie fünf NotfallärztInnen in neun Ambulanzen die medizinische Versorgung der BesucherInnen sicherstellen. Für die schnelle Erreichbarkeit von verunfallten oder erkrankten FestivalbesucherInnen auf dem 4,5 Kilometer langen Festivalgelände stehen 16 Rettungstransport- und Notkrankentransportwagen, drei Notarzteinsatzfahrzeuge, zwei Segway-Trupps, drei Materialtransportwagen und zehn Sonderfahrzeuge zur Verfügung. In dringenden Fällen ist der Samariterbund auf dem Donauinselfest telefonisch unter +43 1 22144 auf dem Stützpunkt erreichbar.

„Mit topmoderner medizinischer Ausrüstung und ausgezeichnet geschulten und trainierten Sanitäterinnen und Sanitätern sind wir auf jede Situation bestens vorbereitet. Neben ihrer hervorragenden Ausbildung zeichnet unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr großes soziales Engagement aus. Auch heuer arbeiten am Donauinselfest wieder alle Samariterinnen und Samariter ehrenamtlich“, sagt Erwin Scheidl, ASBÖ-Einsatzleiter beim 35. Donauinselfest.

Einsatzkräfte in Zahlen

  • 700 PolizistInnen
  • 500 Sicherheitskräfte
  • 230 Rettungs- und NotfallsanitäterInnen inklusive fünf NotfallärztInnen des Samariterbundes
  • Neun Ambulanzen, 16 Rettungstransport- und Notkrankentransportwagen, drei Notarzteinsatzfahrzeuge, zwei Segway-Trupps, drei Materialtransportwagen


Tipps für BesucherInnen: Nur erforderliche Gegenstände mitnehmen, auf Rucksäcke und große Taschen verzichten

Für eine erfolgreiche Umsetzung der Sicherheitskonzepte appellieren die VeranstalterInnen an die Mithilfe aller BesucherInnen und bitten diese, den detaillierten Hinweisen zum Thema Sicherheit unbedingt Folge zu leisten, sich an die Haus- und Platzordnung zu halten und so zu einem gelungenen Fest beizutragen:

  • Das Organisations- und Sicherheitsteam bittet alle BesucherInnen des heurigen Donauinselfestes zu ihrer eigenen Sicherheit auf die Mitnahme von Rucksäcken, großen Taschen und Behältnissen sowie Gegenständen, die nicht dringend benötigt werden, zu verzichten.
  • Die VeranstalterInnen weisen darauf hin, dass es verboten ist, Glasflaschen, Regenschirme, Fahrräder, Spielgeräte, Waffen und waffenähnliche Gegenstände wie beispielsweise Taschenmesser mitzunehmen. Alle verbotenen Gegenstände werden ausnahmslos abgenommen.

„Wenn die BesucherInnen gefährliche Gegenstände und Utensilien zuhause lassen, unterstützen Sie die Arbeit des Sicherheitsdienstes und der Polizei bei den Sicherheitskontrollen wesentlich und leisten selbst einen großen Beitrag zur erfolgreichen Jubiläums-Auflage des Donauinselfests“, empfiehlt Herbert Wagner, Sicherheitschef des Donauinselfests.

Alle BesucherInnen werden um erhöhte Aufmerksamkeit und Wachsamkeit gebeten. Die VeranstalterInnen bitten darum, bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend die Polizei (133) oder den Sicherheitsdienst (Tel.: +43 1 2700224) zu verständigen.

Die VeranstalterInnen danken allen Besucherinnen und Besuchern für ihre Mithilfe und freuen sich auf ein wunderschönes, friedliches 35. Wiener Donauinselfest!

Weitere Hinweise und Tipps für das richtige Verhalten am Festival: https://donauinselfest.at/sicherheit-und-service.

Donauinselfest 2018

Das Wiener Donauinselfest wird von der SPÖ Wien veranstaltet und ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Von 22. bis 24. Juni 2018 wird es ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm bieten. Die Besucherinnen und Besucher erwarten über 600 Stunden Programm auf elf Bühnen und 18 Themeninseln. Das Donauinselfest ist seit 35 Jahren eine kulturelle Visitenkarte für das pulsierende, weltoffene und zukunftsorientierte Wien.

Starten Sie Ihren digitalen Donauinselfest-Besuch auf http://www.donauinselfest.at,
Facebook: https://www.facebook.com/Donauinselfest,
Twitter: https://twitter.com/Inselfest,
Instagram: https://www.instagram.com/inselfest,
YouTube: https://www.youtube.com/user/donauinselfest2010 und
Flickr: https://www.flickr.com/photos/donauinselfest.
Der perfekte Begleiter vor und während des Festivals ist die praktische Donauinselfest-App, die kostenlos im Google Play Store und Apple iTunes Store verfügbar ist.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung auf https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums zur Verfügung. Weiteres Informationsmaterial auf https://www.donauinselfest.at/presse. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications
Maurizia Maurer
+43 664 8563004
mmaurer@leisure.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001