Pressekonferenz der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, Dienstag, 26. Juni 2018, 9.00 Uhr, WKÖ

Wien (OTS) - Die Ausrichtung der Bildungs- und Lehrlingspolitik wird über Erfolg und Nichterfolg des heimischen Wirtschaftsstandortes mitentscheiden. Welche Trends derzeit in der Lehre in Österreichs größtem Lehrlingsausbilder, dem Gewerbe und Handwerk, sichtbar sind und welche Veränderungen die Digitalisierung in Lehrinhalten aber auch in den Anforderungen an die berufliche Weiterbildung auslösen wird – darüber wollen wir Sie - gemeinsam mit den aktuellen Zahlen und Daten zum Gewerbe und Handwerk - im Rahmen einer

PRESSEKONFERENZ

informieren.

Gleichzeitig wird auch eine Flexibilisierung der Arbeitszeit in Handwerk und Gewerbe Thema sein.  

 

Ihre Gesprächspartner sind:

 

  • KR Ing. Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk
  • KR Gerhard Komarek, Bundesinnungsmeister der Chemischen Gewerbe/Gebäudereiniger
  • Mag. Christina Enichlmair, M.A., KMU Forschung Austria
  • Prof. Dr. Reinhard Kainz, Geschäftsführer der Bundessparte Gewerbe und Handwerk

 

Zeit: Dienstag, 26. Juni 2018, 9.00 Uhr

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Saal 5, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Stabsabteilung Presse
Mag. Ulrike Sangeorzan-Sporer
Telefon: +43 5 90 900 4161
Ulrike.Sangeorzan-Sporer@wko.at
Internet: https://news.wko.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005