Nachhilfe: Preisvergleiche lohnen sich

Graz (OTS) - Rund 15.000 steirische Schulkinder hatten im laufenden Schuljahr und im Sommer davor bezahlte Nachhilfe. Die Kosten dafür machen für eine Einzelstunde bei den Nachhilfeinstituten bis zu 57 Euro für 60 Minuten aus. Gruppentarife kommen auf maximal 20 Euro.

Steiermarkweit summieren sich die Kosten für jene Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig oder fallweise Nachhilfe brauchen, auf stolze 9,8 Millionen Euro. Die AK-Marktforschung hat die Preise für eine 60-minütige Nachhilfestunde in 21 Instituten erhoben.

Einzelstunde

Eine Einzelstunde schlägt sich mit 18 (easy succes, Graz) bis 56,66 Euro (Schülerhilfe, Judenburg und Seiersberg-Pirka) zu Buche.
Mit einem Zehnerblock für Einzelunterricht, den nicht alle Institute anbieten, verringert sich der Preis auf 14,90 bis 49,20 Euro

Gruppenunterricht

Die Preise für 60 Minuten Gruppenunterricht liegen zwischen 9,66 (Lernquadrat, Graz) und 19,99 Euro (IFL, Leibnitz und Getready, Graz). Rund die Hälfte der Institute bietet eine Vorbereitung für die Zentralmatura, einige halten Intensivkurse in den Ferien ab.

Neun Institute verlangen zusätzlich eine einmalige Einschreibegebühr zwischen 19 und 49 Euro.

Die Preistabelle findet sich unter www.akstmk.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark
Marketing & Kommunikation
Hans-Resel-Gasse 8–14
8020 Graz
05/7799

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKS0001