A TRIBUTE TO FRED ASTAIRE @ FÊTE IMPÉRIALE 2018

Die Wiener Tanzschule Fred Astaire präsentiert am Sommerball der Spanischen Hofreitschule ein exklusives Midnight-Special.

Wien (OTS) - Dass der berühmte Schauspieler und Tanzstar Fred Astaire österreichische Wurzeln hat, ist weithin unbekannt. Fred Astaires Vater Fritz Austerlitz ist in Linz geboren. Nach einer Zwischenstation in Wien wanderte er in die USA aus und landete in Omaha, Nebraska, wo am 10. Mai 1899 sein Sohn Frederick auf die Welt kam, der zum weltberühmten Filmtänzer Fred Astaire werden sollte und 1947 die Fred Astaire Dance Studios gründete. Fred Astaire, der mit seinem Tanzstil und seinen zahlreichen Filmrollen einen dauerhaften Einfluss auf die Tanzwelt genommen hat, ist als talentiertester Tänzer aller Zeiten in die Geschichte eingegangen und war sehr engagiert dabei, sein Wissen auch der Nachwelt weiterzugeben. In diesem Sinne gibt die Wiener Tanzschule Fred Astaire das Vermächtnis weiter und präsentiert eine Mitternachtseinlage auf der Fête Impériale mit Tanzshow und Livemusik aus dem aktuellen Electro Swing-Album „Puttin´ On The Ritz – A Tribute To Fred Astaire“.

FREAK POWER RIDES AGAIN


Die britischen Kult-Musiker Ashley Slater und Scarlett Quinn (Welthit "Tune in, Turn on, Cop out" mit Freak Power) werden am 29. Juni 2018 direkt nach ihrem Auftritt beim Nova Jazz & Blues Festival von Eisenstadt nach Wien in die Spanische Hofreitschule einreiten und mit Electro Swing vom Feinsten die Ball- und Partygäste zum Swingen bringen. "Mit im Reisegebäck ist auch die Live-Premiere der neuen Single "Top Hat, White Tie And Tails" im Swing Hop Mix", freut sich Rainer C. Regatschnig, Producer des international gefeierten Tribute-Albums für das der Wiener Musikproduzent Stars wie Right Said Fred, Taco, Alexander Rybak, Freak Power, Bart&Baker, George Bangable und Stella Jones ins Studio holte.


CRAZY HORSE IN DER HOFREITSCHULE


George Bangable, Entertainer und Sänger im weltberühmten Varieté Crazy Horse in Paris, bringt französischen Charme und Eleganz auf die Fête Impériale. Gemeinsam mit Sängerin Stella Jones, die Österreich 1995 erfolgreich beim Eurovision Songcontest vertrat, präsentieren die beiden Musiker die neue Single „Something´s Gotta Give“, ein Lied das Johnny Mercer für Fred Astaire komponierte und 1956 für den Oscar als "Bester Filmsong" nominiert wurde.


PROFIS TANZEN FRED ASTAIRE-SHOW


Kostyantyn und Nadia Panchenko, Profitänzer und Trainer der Wiener Tanzschule Fred Astaire zaubern mit einer Tanzshow zum Fred Astaire-Klassiker "Dream Dancing" die Tanz- und Filmlegende auf das Tanzparkett der Spanischen Hofreitschule. "Fred Astaire war schließlich ein begeisterter Pferdeliebhaber", weiß Bibi Jung, Dance Director der Tanzschule Fred Astaire und freut sich über die Einladung von Generaldirektorin Elisabeth Gürtler, auch heuer wieder die Mitternachtseinlage für den Sommerball der Spanischen Hofreitschule gestalten zu dürfen.

Media-Link:
Honorarfreie Pressefotos unter https://bit.ly/2lcN3nq

DAS ALBUM ZUM REINHÖREN
www.a-tribute-to-fred-astaire.com

Rückfragen & Kontakt:

Fred Astaire Austria - R&B GmbH
+43 699 - 124 72 304
office@fred-astaire.at
www.fred-astaire.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001