FCG-Schnedl zu ÖGB-Leitantrag: In drei wichtigen Themenbereichen vertreten die Christgewerkschafter/innen andere Positionen.

Wien (OTS) - Der ÖGB-Leitantrag enthält viele wichtige Punkte. Daher trägt die Fraktion der Christlichen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter (FCG) diesen Leitantrag mit Ausnahme von drei Kapiteln, nämlich Bildung, Steuern und Mindestsicherung, mit.

„Wir wollen ein Bildungssystem, in dem die Neigungen und Fähigkeiten der Kinder zur Gänze abgebildet sind“, betont der wiedergewählte ÖGB-Vizepräsident und FCG-Chef Norbert Schnedl, der auch GÖD-Vorsitzender ist. „Alle Schularten müssen in vollen Umfang bestehen bleiben“, so Schnedl weiter, der sich ausdrücklich bei allen Lehrerinnen und Lehrern für die hervorragenden Leistungen bedankt.

Außerdem verweist Norbert Schnedl darauf, dass die FCG eine Mehrfachversteuerung, die Wiedereinführung der Erbschafts- und Schenkungssteuer, sehr kritisch sieht. Im Leitantrag sind diese Steuern ohne Ober- oder Freigrenzen gefordert. Wohl aber kann sich die FCG eine Verbreiterung der Bemessungsgrundlage in Hinblick auf die Digitalisierung vorstellen. „Wenn internationale Konzerne Sozial-sowie Umweltstandards nicht einhalten, dann müssen sie für den Marktzutritt zahlen. Ebenso sind Initiativen zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer richtig“, hält Norbert Schnedl fest.

Bezüglich der Mindestsicherung erläutert der FCG-Chef Schnedl die Beschlusslage in der Fraktion: Die Mindestsicherung soll nur zustehen, wenn jemand mindestens drei Jahre in das Sozialsystem durch selbstständige oder unselbstständige Arbeit eingezahlt hat. Asylberechtigten etwa soll hingegen eine an Integrationsleistungen gebundene Integrationsunterstützung zustehen.

„Die große Stärke des ÖGB ist es, dass wir alle an einem Strang ziehen, wenn es um die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer geht“, so Schnedl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FCG-Kommunikation
Andreas Friessnegg
Mobil: 0664/6145052
Mail: andreas.friessnegg@oegb.at
www.fcg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0002