ÖSTERREICH: René Benko will Kika/Leiner übernehmen

Kaufpreis soll bei 500 Millionen Euro liegen

Wien (OTS) - Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH berichtet, will Immobilien-Investor René Benko mit seiner Signa-Gruppe die Möbelkette Kika/Leiner übernehmen. Konkrete Verhandlungen mit der Kika/Leiner-Gruppe sind zurzeit am Laufen, wie ÖSTERREICH aus informierten Kreisen bestätigt wurde.

Der Kaufpreis soll laut ÖSTERREICH-Informationen bei rund 500 Millionen Euro liegen. Benkos Signa-Gruppe kaufte bereits Ende vergangenen Jahres die Immobilie des Leiner-Flagship-Stores auf der Wiener Mariahilfer Straße.

Der Abschluss der Verhandlungen könnte bereits heute oder morgen erfolgen, da Kika/Leiner unmittelbar vor einer Insolvenz stehen soll.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001