Das war die 14. Volkshilfe Nacht gegen Armut mit Margit Fischer

Wiener Rathaus als Bühne für den Kampf gegen Armut in Österreich

Das Engagement gegen Ungerechtigkeit verlangt den Einsatz von uns allen. Auch dann, wenn wir persönlich weniger benachteiligt sind. Die Nacht gegen Armut spiegelt genau das wieder: Dass wir, die Vielen, gemeinsam gegen Ungerechtigkeit aufstehen und es nicht zulassen, dass Menschen in Österreich aufgrund ihrer sozialen, finanziellen oder ethnischen Herkunft benachteiligt werden.
Barbara Gross, Präsidentin der Volkshilfe Österreich
Armut ist ein Produkt der Ökonomie und die Folge von falschen politischen Entscheidungen. Mit unserer Nacht gegen Armut sammeln wir nicht nur Spenden, um die Not zu lindern, sondern machen darauf aufmerksam, dass Armut vermeidbar ist.
Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe Österreich
Nur wenn das Thema in die Mitte der Gesellschaft geholt wird, sind wir in der Lage, Armut zu bekämpfen. Ich freue mich, dass wir mit der ‚Nacht gegen Armut‘ vor vierzehn Jahren eine Aktion ins Leben gerufen haben, die dieser Leitidee Rechnung trägt“.
Margit Fischer

Wien (OTS) - Balladen der Singer-Songwriterin Ina Regen, stimmungsvolle Hits von TAGTRAEUMER, Wien-Martin-Interpretationen von Roman Gregory und 500 hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur – das war die Volkshilfe Nacht gegen Armut. Barbara Gross, die Präsidentin der Volkshilfe Österreich zieht Bilanz über die 14. Benefizgala im Wiener Rathaus: „Das Engagement gegen Ungerechtigkeit verlangt den Einsatz von uns allen. Auch dann, wenn wir persönlich weniger benachteiligt sind. Die Nacht gegen Armut spiegelt genau das wieder: Dass wir, die Vielen, gemeinsam gegen Ungerechtigkeit aufstehen und es nicht zulassen, dass Menschen in Österreich aufgrund ihrer sozialen, finanziellen oder ethnischen Herkunft benachteiligt werden.“

Ein großes „Danke“ widmet die Präsidentin Margit Fischer, die die Volkshilfe seit vielen Jahren unermüdlich im Kampf gegen Armut unterstützt. Außerdem dankt Barbara Gross dem Bürgermeister Michael Ludwig, den KünstlerInnen sowie allen SponsorInnen und UnterstützerInnen. Der Direktor der Volkshilfe Österreich Erich Fenninger betont in seiner Begrüßungsrede, dass Armut kein Naturereignis ist: „Armut ist ein Produkt der Ökonomie und die Folge von falschen politischen Entscheidungen. Mit unserer Nacht gegen Armut sammeln wir nicht nur Spenden, um die Not zu lindern, sondern machen darauf aufmerksam, dass Armut vermeidbar ist.“

Margit Fischer erklärte in ihrer Rede, dass sich dem Kampf gegen Armut niemand entziehen darf: „Nur wenn das Thema in die Mitte der Gesellschaft geholt wird, sind wir in der Lage, Armut zu bekämpfen. Ich freue mich, dass wir mit der ‚Nacht gegen Armut‘ vor vierzehn Jahren eine Aktion ins Leben gerufen haben, die dieser Leitidee Rechnung trägt“.

In Vertretung von Bürgermeister Michael Ludwig übernahm Stadtrat Peter Hacker die Begrüßung im Namen der Stadt Wien, auch Bundesratspräsident Reinhard Todt brachte in seinen Begrüßungsworten sein Engagement gegen Armut zum Ausdruck. 

Unterhaltung mit Haltung und prominentes Publikum

Moderatorin Sonja Kato führte charmant und souverän durch den Abend. Zahlreiche Promis wie Eva Pölzl, Marika Lichter, Magic Christian, Peter Resetarits und Mike Galeli beteiligten sich an der erfolgreichen Spendensammlung im Saal. Als Tombolapreise standen Einkaufsgutscheine vom Flughafen Wien, zwei tolle Taschen von Schauspieler Mike Galeli und ein ganzer Tag inkl. Mittagessen für zehn Personen in Schloss Hof der Schönbrunn Betriebsgesmbh, zur Verfügung. Für das Frühstückskipferl sorgte Ströck, Staud lieferte die Marmeladen dazu.

Dankeschön!

Zahlreiche SponsorInnen, TischkäuferInnen und SpenderInnen tragen zum Erfolg der Gala bei. Unser Dank gilt allen PartnerInnen und UnterstützerInnen sowie dem Hauptsponsor, der Casinos Austria AG sowie dem Wiener Städtische Versicherungsverein, Bank Austria, Lansky, Ganzger & Partner, Ströck, SPWien Klub, Seniorenreisen, ÖNB und T-Mobile.

Mit dem Reinerlös der "Nacht gegen Armut" werden Menschen in Österreich, die in akuter Armut leben, unterstützt. Das Gesamtspendenergebnis wird nach der „Nacht gegen Armut – das Benefizkonzert“ in der ARENA Wien mit Calexico und Erwin & Edwin am 19. Juli bekannt gegeben.

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Österreich
Melanie Rami, MA
Pressesprecherin
+43 (0) 676 83 402 228
melanie.rami@volkshilfe.at
www.volkshilfe.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0002