Wölbitsch/Olischar ad Wiener Welterbe: Aberkennung vorläufig verhindert

ÖVP Wien kämpft weiter für das Welterbe der Wiener – Bundesminister Gernot Blümel setzt erfolgreiche Schritte – Ludwig muss handeln

Wien (OTS) - „Das Wiener Weltkulturerbe wird nach aktuellen Berichten vorerst nicht aberkannt. Das ist ein großer Erfolg für das historische Zentrum Wiens. Von Beginn an haben wir uns als ÖVP gegen das rot-grüne Vorgehen und die drohende Aberkennung des Welterbes ausgesprochen. Durch die fahrlässige Planungspolitik der Stadtregierung ist Wien erst in diese missliche Lage gekommen. Unser Ziel ist klar: Wien darf nicht länger auf der roten Liste stehen. Dank der Initiative von Kulturminister und Landesparteiobmann Gernot Blümel sind wir diesem Ziel nun einen großen Schritt näher“, so Stadtrat Markus Wölbitsch und Planungssprecherin Gemeinderätin Elisabeth Olischar.

Was auf der ganzen Welt funktioniert, scheitert an der rot-grünen Stadtregierung. Und auch nach dem Bürgermeisterwechsel gibt es keinen Kampfgeist und keine spürbare Energie, Wien von der roten Liste zu nehmen. Weder von Bürgermeister Ludwig, noch von der grünen Vizebürgermeisterin Vassilakou. „Gemeinsam mit Gernot Blümel haben wir einen erfolgreichen Runden Tisch zu diesem Thema organisiert mit relevanten Stakeholdern, Initiativen und NGOs“, so Markus Wölbitsch und weiter: „Man merkt in der Bevölkerung ganz stark, wie wichtig den Menschen das Wiener Welterbe ist, dafür kämpfen wir weiter.“

Planungssprecherin Elisabeth Olischar verweist auf die bisherigen Verfehlungen der Stadtregierung, die bei wesentlichen Projekten wie dem Heumarkt Rechtssicherheit für alle Beteiligten vermissen lässt. „Was wir neben der fehlenden Rechtssicherheit brauchen ist eine Bündelung der UNESCO-Maßnahmen im Hinblick auf das Weltkulturerbe. Bürgermeister Ludwig steht hier in der Pflicht, ein nachhaltiges und transparentes Konzept zur Stadtplanung vorzulegen. Er muss jetzt handeln“, so Olischar abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002