VPNÖ-Lobner: Kunst und Kultur machen uns alle zu Gewinnern

Über 1,1 Milliarden Euro an Wertschöpfung sind mit Kunst und Kultur in NÖ verbunden

St. Pölten (OTS/NÖI) - „Kunst und Kultur begeistert, fasziniert, polarisiert und provoziert. Sie regt aber jedenfalls zu Diskussionen an und das ist gerade in einem Gedenkjahr wie 2018 wichtig, denn Kunst und Kultur sind demokratische Ausdrucksformen, die auch in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verankert sind“, unterstreicht VPNÖ-Kultursprecher Rene Lobner den Wert der Kultur im demokratischen Diskurs und betont: „Kunst und Kultur sind auch im Alltag wichtig. So sagen 80 Prozent der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, dass ihnen Kultur wichtig ist, 85 Prozent sehen das kulturelle Angebot in ihrer Region positiv und 90 Prozent sagen, dass Niederösterreich ein echtes Kulturland ist, das Mehrwert für die Lebensqualität und das gesellschaftliche Leben schafft.“

Dabei gibt es viele Best Practice-Beispiele im Land, so Lobner: „Etwa das NÖ Viertelfestival, das die Vielfalt und Qualität der Kultur in unserem Land zeigt und Hemmschwellen abbaut. Auch die Landesausstellungen sind ein wichtiger Faktor. So haben alleine die vergangene Landesausstellung in Pöggstall zum Thema ‚Alles was Recht ist‘ über 228.000 Menschen besucht und wurden in ihrem Rahmen 23 Millionen Euro in Infrastrukturrevitalisierungen investiert und 35 Millionen Euro an Wertschöpfung generiert. Auch die Tourismusregion im südlichen Niederösterreich wird von der Landesausstellung 2019 in Wiener Neustadt, die unter dem Motto ‚Welt in Bewegung‘ steht, profitieren. Ebenso wie meine Heimatregion das Marchfeld von der Landesausstellung ‚Wunderwelt Natur‘ im Jahr 2022. Darüber hinaus ist auch der NÖ Theatersommer eine Erfolgsstory, in deren Rahmen auch heuer von Juni bis September an 20 Standorten ein vielfältiges Programm vom Sprechtheater bis zur Oper geboten wird. 5 Millionen Besucher des Theatersommers in den vergangen 25 Jahren sind eindrucksvoller Beweis für den Erfolg.“

Zum Mehrwert von Kunst und Kultur hielt der Kultursprecher fest:
„Kulturpolitik in Niederösterreich war, ist und wird auch in Zukunft auf einem guten Weg sein. Denn Kunst und Kultur macht uns alle zu Gewinnern. Die Künstler, die ihr kreatives Potenzial ausleben können, das Publikum, das Kultur von höchster Güte vor der Haustüre erleben kann und uns alle im Sinne eines kulturellen Miteinanders – dem Kitt für die Gesellschaft.“

„Kunst und Kultur haben aber auch eine enorme volkswirtschaftliche Bedeutung, denn mit ihnen sind eine Wertschöpfung von über 1,1 Milliarden Euro und 25.000 Arbeitsplätze in Niederösterreich verbunden. Zudem haben sie fiskalische Effekte. So hängen etwa 350 Millionen Euro an lohnsteuerabhängigen Steuern und Abgaben an ihnen. Zudem werden durch sie 200 Millionen Euro im Tourismus lukriert. Man sieht also, dass Kunst und Kultur Wirtschaftsmotoren sind, was sich auch daran zeigt, dass aus einem Euro an Landesförderungen in diesem Bereich 1,6 Euro an finanziellen Mitteln gehebelt werden“, so Lobner, der abschließend hervorhebt: „Ohne Kunst und Kultur wären wir um einiges ärmer, denn Kunst und Kultur bereitet Arbeit für viele und schafft Werte für alle.“

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der Volkspartei Niederösterreich
Mag. Gerald Sammer

T: +43 2742 9005 12 451
E: gerald.sammer@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002