Fledermausnacht und „Insektenleuchten“ in Breitenlee

Einladung zum Nachtschwärmen

Wien (OTS) - Die Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 lädt auch heuer in Kooperation mit dem Ökosozialen Forum Wien, der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Entomologen und der Bezirksvorstehung Donaustadt zur Fledermausnacht ein. Am 15. Juni ab ca. 20 Uhr können in Breitenlee Fledermäuse beobachtet und Einblicke in das abendliche Treiben von Nachtfaltern, Grillen und Co gewonnen werden. Naturinteressierte aller Altersklassen sind herzlich willkommen!

Bei Einbruch der Dämmerung geht es los!

Beim Fledermausschauen und beim Insektenbeobachten, stehen den BesucherInnen ExpertInnen der MA 22, des Kuratoriums für Fledermausschutz und -forschung in Österreich (KFFÖ) sowie der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Entomologen zur Seite. Die Ultraschalllaute der Fledermäuse werden mit speziellen Detektoren in den für Menschen hörbaren Bereich „übersetzt“, wodurch die Tiere besser zu beobachten sind. Beim „Insektenleuchten“ werden nachtaktive Falter und Insekten durch speziell beleuchtete, helle Flächen angelockt.

  • Freitag 15. Juni 2018, Beginn 20 Uhr
  • Treffpunkt: Parkplatz vor dem Friedhof Breitenlee, Breitenleerstraße 231
  • Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln: Linien 24A, 85A (Station Breitenleer Friedhof)
  • Anreise mit dem Rad über den Radweg Breitenleerstraße oder Rautenweg
  • Hinweis: Das Areal ist nicht beleuchtet, es wird empfohlen eine Taschen- oder Stirnlampe mitzunehmen!
  • Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Alle Informationen auch unter www.umweltschutz.wien.at

Fledermäuse in Wien. Eine Nachtgeschichte.

22 Fledermausarten - von der Zwergfledermaus über die Kleine Hufeisennase bis zum Großen Abendsegler - leben in Wien. Alle Fledermausarten sind durch das Wiener Naturschutzgesetz streng geschützt. Fledermäuse leben beinahe überall in der Stadt und verbringen den Tag in Baumhöhlen oder Gebäuderitzen. Bei Einbruch der Dämmerung machen sich die einzigen bei uns heimischen fliegenden Säugetiere auf zur Insektenjagd.

Mehr Informationen über die Wiener Fledermäuse gibt es im Folder „Fledermäuse in Wien. Eine Nachtgeschichte“ nachzulesen. Der Folder ist kostenlos bei der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 erhältlich, entweder über das Foldertelefon 01/4000-73420 oder als Download unter www.umweltschutz.wien.at.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/presse/bilder

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Kubu
Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22
Telefon: 01 4000-73426
E-Mail: silvia.kubu@wien.gv.at
www.umweltschutz.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001