Nationalrat – Kovacevic: Zentralmatura muss bleiben

Alle Parteien an Verbesserung und Weiterentwicklung der Zentralmatura interessiert

Wien (OTS/SK) - „Natürlich muss die Zentralmatura evaluiert und weiterentwickelt werden“, sagte SPÖ-Abgeordneter Christian Kovacevic heute, Mittwoch, im Nationalrat. Wegen schlechter Ergebnisse die Zentralmatura grundsätzlich in Frage zu stellen sei aber unangebracht. „Es hat viel Kritik und negative Berichterstattung über die Mathematikmatura gegeben. Man muss aber auch berücksichtigen, dass die Durchfallquote in den letzten Jahren extrem niedrig war.“ Schwankungen beim Ergebnis werde es immer geben, egal mit welchem System. Auch die Angriffe auf die früheren Bildungsministerinnen hält Kovacevic für fehl am Platz. „Mir scheint, dass wir alle für die Zentralmatura und an einer Verbesserung und Weiterentwicklung interessiert sind.“ Die Veröffentlichung von Schulrankings lehnt Kovacevic ab. (Schluss) sc/ew 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3443
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0019