Bundesjugendvertretung: Kinderrechte für alle Kinder in Österreich umsetzen!

Aktueller Sonderbericht der Volksanwaltschaft zeigt Handlungsbedarf auf.

Wien (OTS) - Die Rechte von Kindern und Jugendlichen in allen Bereichen umzusetzen ist ein Kernanliegen der Bundesjugendvertretung (BJV). Der aktuelle Sonderbericht der Volksanwaltschaft „Kinder und ihre Rechte in öffentlichen Einrichtungen“, der heute im Parlament behandelt wird, zeigt dahingehend akute Mängel auf, betont BJV-Vorsitzende Caroline Pavitsits: „Dass für Kinder und Jugendliche in Österreich unterschiedliche Standards gelten, wirkt sich in manchen Bereichen besonders drastisch aus. Die Kompetenzaufteilung zwischen Bund und Ländern darf nicht zu Lasten von Kindern und Jugendlichen gehen!“ Die Bundesregierung muss aus Sicht der BJV ihrer Verantwortung nachkommen und die Einhaltung von Mindeststandards garantieren.

Handlungsaufruf an Politik

„Kinderrechte sind unteilbar! Sie müssen für alle Kinder gelten, egal wo sie in Österreich aufwachsen!“, so Pavitsits. Die BJV-Vorsitzende appelliert daher an PolitikerInnen auf Bundes- und Landesebene, die Empfehlungen des Berichtes ernst zu nehmen und umzusetzen: „Der Bericht der Volksanwaltschaft zeigt die Notwendigkeit von kind- und jugendgerechten Bedingungen bei der Unterbringung in Wohneinrichtungen, Flüchtlingsunterkünften, Haftanstalten oder psychiatrischen Einrichtungen auf. Darüber hinaus braucht es Maßnahmen, damit Bildung in Österreich inklusiv gestaltet wird. Auch die Gesundheitsversorgung für Kinder muss flächendeckend gewährleistet sein.“

Kinderrechte in die Verfassung!

Insgesamt müssen Kinderrechte in allen Bereichen anerkannt und umgesetzt werden. „Nach wie vor müssen in Österreich manche Kinder mit Abstrichen in ihren Rechten leben. Es ist höchste Zeit, dass alle politisch Verantwortlichen nach den Standards der UN-Kinderrechtskonvention handeln und sich nicht nach Belieben Kinderrechte herauspicken“, fordert Pavitsits. Ein wichtiger Schritt ist dazu die Verfassungsverankerung aller Kinderrechte in Österreich.

Präsentation Kinderrechte-Medienleitfaden am 21.6.

Die BJV beschäftigt sich derzeit schwerpunktmäßig mit Kinderrechten und hat dazu einen Medienleitfaden zum Thema „Kinderrechte in der Berichterstattung“ erstellt. Dieser wird am 21.6. um 9:30 Uhr in der Volksanwaltschaft präsentiert.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesjugendvertretung
Nicole Pesendorfer-Amon
Öffentlichkeitsarbeit
01 214 44 99 - 25 // 0676 880 11 1142
presse@bjv.at
www.bjv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BJV0001