Wie geht es weiter mit der Verkehrspolitik in Deutschland und Österreich?

Deutscher Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer als Festredner bei der Salzburger Frühsommerveranstaltung der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK).

Wien (OTS) - Grenzverkehr am Brenner, mögliche Fahreinschränkungen für Dieselfahrzeuge, Maut auf deutschen Autobahnen und Investitionen in Infrastruktur - die Themen der Verkehrspolitik, die Deutsche und Österreicher betreffen, sind vielfältig. Informationen aus erster Hand erhalten Sie bei der Frühsommerveranstaltung der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK) am 23. Juni in Salzburg vom diesjährigen Festredner Andreas Scheuer, dem  Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur der Bundesrepublik Deutschland.

Das Programm:

Samstag, 23. Juni 2018

  • 11.00 Uhr Einlass in die Residenz zu Salzburg, Residenzplatz 1, 5020 Salzburg
  • 11.30 Uhr Begrüßung: Prof. Dr. Dieter Hundt, Präsident der Deutschen Handelskammer in Österreich
  • Grußwort: Dipl.-Ing. Harald Preuner, Bürgermeister der Landeshauptstadt Salzburg
  • Festrede: Andreas Scheuer MdB, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur der Bundesrepublik Deutschland
  • Schlusswort: Dr. Brigitta Pallauf, Präsidentin des Salzburger Landtages
    Musikalische Intermezzi - Salzburger Kammersolisten


anschließend Empfang
14.00 Uhr Ende

Anmeldung erforderlich!

DHK Frühsommerveranstaltung Salzburg
Jetzt anmelden

Rückfragen & Kontakt:

Deutsche Handelskammer in Österreich
Sissi Eigruber
Abteilungsleiterin Kommunikation
+43 676 845 14 17 24
sissi.eigruber@dhk.at
http://oesterreich.ahk.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DHK0001