NEOS Wien/Emmerling: Vassilakou vergisst auf die Außenbezirke

„Die Stadträtin setzt falsche Prioritäten: Viel dringender als City-Maut oder 365-Euro-Ticket für NÖ ist der überfällige Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel in den Außenbezirken.“

Wien (OTS) - „Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou setzt die falschen Prioritäten: Seit Tagen wird nun über City-Maut und 365-Euro-Ticket für die Niederösterreicherinnen diskutiert, dabei liegen die größten Verkehrsprobleme der Stadt woanders: Der Anschluss der Bezirke links der Donau und im Süden an das öffentliche Verkehrsnetz ist katastrophal bis nicht vorhanden“, erklärt NEOS Wien Verkehrssprecherin Bettina Emmerling in Reaktion auf das heute Interview der Vizebürgermeisterin im Ö1-Morgenjournal.

„In diesen Bezirken, wo auch enorme Stadtentwicklungsgebiete entstehen, ist ein beherzter Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel dringend notwendig. Wir NEOS entwickeln deshalb gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort Vorschläge, wie diese Verkehrsoffensive schnell und günstig voranschreiten kann. Die Ergebnisse werden wir im Herbst präsentieren“, kündigt Emmerling an.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 849 15 51
kornelia.kopf@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002