Besser gemeinsam - Fachtagung zu Gesundheitsversorgung von Menschen mit intellektueller Behinderung

130 TeilnehmerInnen bei „Gesundheit: besser gemeinsam“ im Wiener Rathaus

Wien (OTS) - Studien und Erfahrungsberichte weisen seit Jahren darauf hin, dass die Gesundheitsversorgung von Menschen mit intellektueller und Mehrfachbehinderung in vielen Bereichen verbesserungsbedürftig ist. Besonders im psychosozialen Bereich sind die Herausforderungen groß und der Bedarf nach einer guten Versorgung deutlich spürbar.

Mehr als 130 Personen aus unterschiedlicher Berufsgruppen wie ÄrztInnen, TherapeutInnen, Pflegepersonen und PädagogInnen haben an der Fachtagung „Gesundheit: besser gemeinsam“ am 12. Juni 2018 im Wiener Rathaus teilgenommen. In Fachvorträgen und Workshops fanden die Aspekte Vernetzung und Fortbildung als wesentliche Voraussetzungen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung von Menschen mit intellektueller Behinderung breite Zustimmung. Mehr Wissen über Menschen mit intellektueller und Mehrfachbehinderung und vernetztes Arbeiten sind Grundpfeiler einer kompetenten Unterstützung und Versorgung der Zielgruppe.

Eine Bildungsreihe wird ab Herbst 2018 im AWZ Wien berufsgruppenübergreifend angeboten. Inhalte wie Kenntnisse über spezifische Syndrome, die Gestaltung des Lebensalltags, Kommunikation, Zusammenarbeit von Berufsgruppen und medizinisches Wissen sollen nachhaltig zu einer Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Personengruppe beitragen.

Gemeinderat Christian Deutsch verwies in seiner Eröffnungsrede auf die bereits bestehenden Angebote der Stadt Wien in der Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderung und das Bekenntnis, auch weiterhin entsprechende Schwerpunkte zu setzen.

Mag. Eva Maria Luger, Geschäftsführerin des Dachverbands Wiener Sozialeinrichtungen, betonte in Ihrem Eröffnungsstatement die Wichtigkeit der Vernetzung und Zusammenarbeit, einer wesentlichen Voraussetzung für eine verbesserte Gesundheitsversorgung der Zielgruppe.

Die Veranstaltung wurde vom Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen organisiert und von der Landeszielsteuerung Wien finanziert.

Weitere Infos: www.dachverband.at/fachtagung

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Katharina Schossleitner
Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen
Email: katharina.schossleitner@dachverband.at
Tel.: 01/3171866-17

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005