AVISO/Einladung "Lärmw Ä/E nde"

Podiumsdiskussion zum Thema Lärmverschmutzung am 19. Juni am Erste Bank Campus mit Vertretern aus Politik, Verkehr, Schallforschung und Lärmschutz.

Wien (OTS) - Das Thema Lärm betrifft uns alle und zählt zu den schädlichsten Umwelteinflüssen überhaupt. Aus gegebenem Anlass lädt die Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen zur Podiumsdiskussion „Lärmw Ä/E nde“ am Dienstag, dem 19. Juni um 19 Uhr am Erste Bank Campus beim Belvedere. Am Podium diskutieren Vertreter aus Politik, Verkehr, Schallforschung und Lärmschutz. 

Die Lärmbelastung steigt, vor allem in den Städten. Wir sind rund um die Uhr von Lärm umgeben. Angesichts dieser steigenden Belastung spielt das Thema der Lärmvermeidung auch im Bauwesen eine immer größere Rolle.

Lärm kann durch seine Struktur störend, belastend und letztlich auch gesundheitsschädigend auf seine Umwelt wirken. Lärmverschmutzung, insbesondere durch Verkehrslärm, zählt nach der Luftverschmutzung zu den schädlichsten Umwelteinflüssen überhaupt.

Der Ausschuss für Nachhaltiges Bauen thematisiert in seiner nächsten Diskussion am 19. Juni 2018, wie Lärmentwicklung reduziert bzw. vermieden werden kann und Ruhezonen gezielt geplant werden können. Außerdem soll eine Bestimmung der gravierendsten Lärm-Quellen in Verbindung mit Bau und Mobilität stattfinden.

Am Podium diskutieren DI Alexander Walcher (ASFINAG), Dr. Bernhard Laback, (Akademie der Wissenschaften), Univ.- Prof. DI Dr. Christian Kirisits (ZT-Büro für Akustik, Lärmschutz und Bauphysik) und Ing. Wolfgang Khutter (MA22).

Moderieren wird DI Dr. Stephanie Drlik (lapropos - Büro zur Vermittlung und theoretischen Auseinandersetzung mit Landschaftsarchitektur)

Hier können Sie sich bereits zur Podiumsdiskussion anmelden. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung jedoch erforderlich. Nach der Veranstaltung wird zum Get-together geladen. Eine Live-Übertragung der Veranstaltung finden Sie hier.

„Lärmw Ä/E nde“

Podiumsdiskussion zum Thema Lärmverschmutzung am 19. Juni am Erste Bank Campus mit Vertretern aus Politik, Verkehr, Schallforschung und Lärmschutz.

Am Podium diskutieren DI Alexander Walcher (ASFINAG), Dr. Bernhard Laback, (Akademie der Wissenschaften), Univ.- Prof. DI Dr. Christian Kirisits (ZT-Büro für Akustik, Lärmschutz und Bauphysik) und Ing. Wolfgang Khutter (MA22).

Moderieren wird DI Dr. Stephanie Drlik (lapropos - Büro zur Vermittlung und theoretischen Auseinandersetzung mit Landschaftsarchitektur)

Datum: 19.06.2018, 19:00 - 22:00 Uhr

Ort: Erste Campus, Anmeldung erforderlich /Welcome Desk
Am Belvedere 1, 1100 Wien, Österreich

Url: http://www.arching.at/podiumsdiskussion

Rückfragen & Kontakt:

art:phalanx Kommunikationsagentur GmbH
Neubaugasse 25/1/11
A-1070 Wien
T 0043 1 524 98 03-13

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BDZ0001