NEOS Alsergrund besteht auf Bürgerversammlung und Gesamtkonzept für Althangrund

Szabolcs Nagy: „Eine Bürgerversammlung muss über das gesamte Stadtentwicklungsgebiet Althangrund abgehalten werden, nicht nur den nördlichen Bereich.“

Wien (OTS) - „Meistens ist die Stadtregierung ja zu spät dran, um die Bürgerinnen und Bürger in Bauprojekte einzuweihen, deshalb sind wir NEOS überzeugt: Jetzt ist der beste Zeitpunkt für eine Bürgerversammlung zum Stadtentwicklungsgebiet Althangrund!“, erklärt NEOS Alsergrund Klubvorsitzender Szabolcs Nagy.

„Wir wollen, genauso wie die Bürgerinitiative ‚Lebenswerter Althangrund‘, dass über die Zukunft des Gesamtareals informiert und diskutiert wird: vom Julius-Tandler-Platz bis Spittelau. Unser Vorschlag für eine Bürgerversammlung hat auch schon bei anderen Parteien Anklang gefunden, schließlich haben die Grünen nun einen ähnlichen Vorstoß angekündigt. Allerdings würden sich die Grünen mit einer Diskussion über den nördlichen Bereich begnügen – das ist aus NEOS-Sicht zu wenig“, betont Nagy.

„Wir sind aber zuversichtlich, dass unser Antrag auf eine Bürgerversammlung zur Zukunft des gesamten Areals eine breite Zustimmung in der Bezirksvertretung findet. Die Alsergrunder sollten nicht mit kleinen Informations-Häppchen abgespeist, sondern in vollem Umfang eingebunden werden“, schließt Nagy.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 849 15 51
kornelia.kopf@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001