Josefstadt: Leseabend mit Musik „Marie Antoinette“

Wien (OTS/RK) - Zu einem liebevoll arrangierten Rezitationsabend mitsamt einem zu den Texten passenden Musikprogramm lädt die Vereinigung „Club Rofrano Kulturverein Josefstadt“ am Mittwoch, 13. Juni, ein. Beginn der erbaulichen Darbietungen im Festsaal des Josefstädter Bezirksmuseums (8., Schmidgasse 18, 1. Stock) ist um 19.30 Uhr. Der geachtete Mime und Deklamator Wolfram Huber liest Auszüge aus dem bewegenden Werk „Marie Antoinette“ von Stefan Zweig. Als einfühlsame Pianistin wirkt Veronika Pronko an der unterhaltsamen Veranstaltung mit. Auskunft: Telefon 0676/588 00 16.

Eintritt: Spende, E-Mail-Info: klubrofrano@gmail.com

Ein ehrenamtlich arbeitendes Bezirkshistoriker-Team (Leiterin:
Maria Ettl) betreut das Museum, wo es ein großes „Stefan Zweig-Archiv“ gibt. Stefan Zweig wohnte einstmals in der Josefstadt. Der „Club Rofrano Kulturverein Josefstadt“ weist mit der Lesung ebenso auf den 225. Todestag von Marie Antoinette (1755 – 1793) hin. Der Eintritt ist frei. Spenden für das Museum werden gerne angenommen. Die freiwillig tätigen Organisatoren werben für die empfehlenswerte melodisch umrahmte Lesung: „Das ist kein Abend für Historiker, das ist eine packende Geschichte, die zeitlos ist“. Nähere Informationen per E-Mail: klubrofrano@gmail.com.

Allgemeine Informationen:
Königin Marie Antoinette (Wien Geschichte Wiki):
www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Marie_Antoinette
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at
Rezitator Wolfram Huber (Bühne Baden):
www.buehnebaden.at/personen/kuenstlerinnen/
Pianistin Veronika Pronko:
http://veronikapronko.com/
Kultur-Veranstaltungen im 8. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/josefstadt/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008