Joint Commission International baut Expertise seiner Regionalleitungen im Bereich Pflegequalität aus

Oak Brook, Illinois (ots/PRNewswire) - Joint Commission International (JCI) freut sich, die Einstellung von Lynda "Miki" Mikalauskas, MBA, BSCN, RN, CPHQ, als neue Chefberaterin von JCI für die Region Naher Osten und Afrika bekannt geben zu dürfen. Sie spricht fließend Englisch, Französisch und Türkisch und wird als Mitglied des Teams in der Regionalniederlassung für den Nahen Osten, die vom Geschäftsführer Ashraf Ismail, MD, MPH, CPHQ, geleitet wird, eine wertvolle Ergänzung sein.

Lynda Mikalauskas zur Chefberaterin für den Nahen Osten und Afrika ernannt

Mikalauskas ist bereits seit 2006 für JCI als Beraterin tätig und hatte eine Zeit lang die Position des Associate Director in der europäischen JC-Niederlassung inne. Sie verfügt über mehr als 25 Jahren an Erfahrung in der Pflege, im internationalen Management sowie in leitenden Führungspositionen. Mikalauskas war zuvor Leiterin der Pflege im Amerikanischen Krankenhaus in Istanbul in der Türkei. Darüber hinaus hatte sie am Johns Hopkins Medicine International in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten die Position als Chief Clinical/Chief Nursing Officer inne und war leitende Direktorin für Lizenzierungen und Akkreditierungen für die Al Noor Hospitals Group in Abu Dhabi.

Mikalauskas hat Gesundheitsorganisationen zu ihren ersten JCI-Akkreditierungen geführt und auch die anschließenden Folgeakkreditierungen begleitet. Sie verfügt über Kenntnisse bei der Leitung von klinischen Teams sowie Teams in Gesundheitsfachberufen und für die organisatorische Unterstützung, die es ihr erlauben, schon lange bestehende Probleme aufzulösen und neue Herangehensweisen zu erkennen. Ihre Erfahrungen aus der Pflege und aus der Verwaltung helfen ihr dabei, Organisationen durch Basisbewertungen, den Aufbau einer Kultur der organisatorischen Sicherheit sowie die Durchführung von Simulationsumfragen (Mock Surveys) zu navigieren.

"Ich bin sehr gespannt darauf, in die Region Naher Osten und Afrika zurückzukehren", sagte Mikalauskas. "Da ich bereits früher in diesem Gebiet Gesundheitsleistungen angeboten habe, und als Vertreterin von JCI, kann ich meine persönlichen Erfahrungen weitergeben, damit Organisationen ihre Ziele erreichen. Ich setze mich leidenschaftlich dafür ein, dass Organisationen ein höheres Niveau bei der Patientensicherheit, der Effizienz und bei den positiven Ergebnissen für die Patienten erreichen, indem sie daran arbeiten, Risiken zu minimieren und Gefahren vorzubeugen."

Dr. Ismail sagte, dass er sich sehr darauf freue, Frau Mikalauskas im Team begrüßen zu dürfen.

"Miki ist ein echter Zugewinn und sie kennt die Dynamik in der Region", so Dr. Ismail. "Sie hat direkt mit den Gruppen in der Patientenpflege zusammengearbeitet und kann die besten JCI-Angebote empfehlen, was Organisationen dabei hilft, ihre klinischen und ihre finanziellen Ergebnisse zu verbessern."

Bei 365 akkreditierten Organisationen in 16 Ländern im Nahen Osten und in Afrika wird der Beitrag von Mikalauskas in den Bereichen Leistungsverbesserungen und Patientensicherheit darin bestehen, einer wachsenden Gemeinschaft mit Verbesserungsangeboten zur Seite zu stehen

Weiterbildungsmöglichkeiten

Im Rahmen der fortlaufenden Aus- und Weiterbildungsangebote von JCI werden in der Region monatliche Webinare dazu angeboten, wie die Sicherheit und die Ergebnisse für Patienten verbessert werden können. Für Organisationen besteht zudem die Möglichkeit, an Veranstaltungen im Nahen Osten, wie etwa das kommende JCI-Praktikum in Dubai, teilzunehmen.

Dubai International Practicum on Accreditation and Quality Improvement (Internationales Praktikum in Dubai zu Akkreditierungen und zur Qualitätsverbesserung): 11.-15. November 2018

Um weitere Informationen zu erhalten und um sich anzumelden, gehen Sie bitte auf www.jointcommissioninternational.org/dubai-international-practicum2018/.

Informationen zu Joint Commission International

Joint Commission International (JCI) wurde 1994 als eine Abteilung von Joint Commission Resources, Inc. (JCR) gegründet, die wiederum eine hundertprozentige gemeinnützige Tochterorganisation von The Joint Commission ist. Mithilfe von internationalen Akkreditierungs- und Zertifizierungsangeboten, Beratungsdiensten, Veröffentlichungen und Bildungsprogrammen sorgt JCI für eine weltweite Verbreitung der Mission von The Joint Commission und trägt zur Qualitätsverbesserung in der Patientenversorgung bei. JCI arbeitet mit internationalen Organisationen aus der Gesundheitsversorgung, öffentlichen Gesundheitseinrichtungen, Gesundheitsministerien und anderen in mehr als 100 Ländern zusammen. Weitere Einzelheiten erhalten Sie unter www.jointcommissioninternational.org.

Rückfragen & Kontakt:

Katie Looze Bronk
Unternehmenskommunikation
(630) 792-5175
kbronk@jointcommission.org
Foto - mma.prnewswire.com/media/701792/Joint_Commission_Lynda_Mikalauskas.jpg
Logo - mma.prnewswire.com/media/118169/joint_commission_international_logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004