Wölbitsch/Juraczka: Ludwig muss beim Lobau-Tunnel Farbe bekennen

Verkehrsstadträtin bei wichtigstem Wiener Verkehrsprojekt der nächsten Jahrzehnte auf Linie bringen

Wien (OTS) - „Auch wenn Verkehrsstadträtin Vassilakou hinsichtlich der City-Maut offenbar zur Vernunft gekommen ist, gilt das leider nicht für den Bau des Lobau-Tunnels. Ludwig muss hier endlich Farbe bekennen und seine Verkehrsstadträtin auf Linie bringen. Es kann nicht sein, dass bei dem wichtigsten Wiener Verkehrsprojekt der nächsten Jahrzehnte die Verkehrsstadträtin gegen das Projekt arbeitet. Rot-Grün muss an einem Strang ziehen und zwar in dieselbe Richtung“, so Stadtrat Markus Wölbitsch und Verkehrssprecher Klubobmann Manfred Juraczka zu heutigen Aussagen von Maria Vassilakou.

„Der Bürgermeister der Stadt muss nun Leadership zeigen und ein klares Machtwort sprechen. Jedes österreichische Dorf am Land hat bereits eine eigene Umfahrung, nur in Wien muss sich der Transitverkehr durch die Stadt stauen. Das ist den Wienerinnen und Wienern nicht länger zumutbar“, so Juraczka. „Es ist höchst an der Zeit, dass mit dem Bau des Tunnels begonnen wird.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003