„Goldene Kelle 2017“ im Schloss Weitra verliehen

LH Mikl-Leitner: Vertraute Orte geben Halt, Orientierung und Heimat

St. Pölten (OTS/NLK) - Jahr für Jahr wählen die Leserinnen und Leser der Broschüre „NÖ gestalten" die Gewinner der „Goldenen Kelle". Dieser Preis wird für vorbildliche Bauten in Niederösterreich verliehen. Die Sieger des Wettbewerbes 2017 wurden gestern Abend im Schloss Weitra präsentiert.

Mit der Verleihung der „Goldene Kelle“ wolle man zeigen, wie wichtig es ist, wertvolle Bausubstanz zu erhalten, gleichzeitig Altes mit Neuem zu verbinden und darüber hinaus neue, richtungsweisende Schritte in der Baukultur zu setzen, betonte Landeshauptfrau Johann Mikl-Leitner im Gespräch mit Moderator Peter Madlberger. Man könne zu Recht stolz sein auf die vielen „Schmuckkasterln“ in Niederösterreich, so Mikl-Leitner. „Wenn es gelingt, mit den Gewinnern der ‚Goldenen Kelle‘ auch andere zu motivieren, ihre Bauwerke bzw. ihre Häuser in den Mittelpunkt zu stellen, dann hat sich der Abend vielfach gelohnt“, ist die Landeshauptfrau überzeugt. Vertraute Orte würden zudem Halt, Orientierung und Heimat geben.

Mit der „Goldenen Kelle 2017" ausgezeichnet wurden in der Kategorie Altbau: ein historisches Wohnhaus in Weißenkirchen (Eigentümer:
Elisabeth Bauer und Baumeister Thomas Traxler, Entwurf/Planung: BM Thomas Traxler und BG3 Baumeister GmbH, Marktgemeinde Weißenkirchen); ein Pfarrhof in Stollhofen (Eigentümer: Prof. Dr. Georg Mathias Sprinzl, Entwurf/Planung: Architekt DI Benedikt Gratl, Stadtgemeinde Traismauer) und ein Haus H in Weitersfeld (Eigentümerin: Christine Haupt-Stummer, Entwurf/Planung: cp architektur, Marktgemeinde Weitersfeld).

In der Kategorie Neubau: das Weingut Högl in Vießling (Eigentümer:
Weingut Josef + Georg Högl, Entwurf/Planung: Ludescher + Lutz | Architekten, Marktgemeinde Spitz an der Donau), ein Einfamilienhaus in Langenzersdorf (Eigentümer: Dr. Wolfram Huber, Entwurf/Planung:
Dietrich | Untertrifaller Architekten ZT GmbH, Marktgemeinde Langenzersdorf); ein Einfamilienhaus in St. Georgen am Ybbsfelde (Eigentümer: Martina und Markus Weinberger, Entwurf/Planung: DI Wolfgang Thanel, Marktgemeinde St. Georgen am Ybbsfelde).

In der Kategorie öffentlicher Bau/Nutzbau: OBENauf in Unternalb (Bauherr: Caritas der Erzdiözese Wien, Entwurf/Realisierung:
Studierende des design.build studio der TU-Wien, Stadtgemeinde Retz); Landeskindergarten in Purkersdorf (Eigentümer: WIPUR Wirtschaftsbetriebe der Stadt Purkersdorf GmbH, Entwurf / Planung:
Treberspurg & Partner Architekten ZT GesmbH, Stadtgemeinde Purkersdorf); Evangelische Toleranzkirche in Mitterbach; Eigentümer:Presbyterium der Evang. Pfarrgemeinde A.B. Mitterbach, Pfarrerin Dr. Birgit Lusche, Planung: Architekten DI Ernst Beneder und DI Dr. Anja Fischer Mitterbach am Erlaufsee).

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001