Launsky-Tieffenthal: Mietzuschüsse wie bisher zusätzlich zur Mindestsicherung

Alleinerzieherinnen werden durch das neue Modell der Mindestsicherung besser gestellt

Wien (OTS) - Regierungssprecher Peter Launsky-Tieffenthal stellt klar, dass die heute von der Plattform für Alleinerziehende geäußerte Kritik an den Mindestsicherungsplänen der Bundesregierung sachlich nicht zutreffend sind.

Die Mietzuschüsse für Alleinerzieherinnen sind nicht von der Mindestsicherungsregelung umfasst und werden künftig auch weiterhin gelten. Zusätzlich erhalten Alleinerzieherinnen in Zukunft mehr Unterstützung.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Launsky-Tieffenthal
Regierungssprecher
peter.launsky@bka.gv.at
Twitter: @RegSprecher_AT

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001