Gegen 12-Stunden-Tag: Aktion der Sozialistischen Jugend Steiermark

SJ Steiermark projiziert Botschaft auf die Zentrale der FPÖ: „12-Stundentag? Nicht mit uns!“

Wien (OTS) - „Im Wahlkampf hat sich die FPÖ als soziale Partei inszeniert um die Stimmen von ArbeiterInnen zu holen. All diese ArbeiterInnen verrät die FPÖ mit ihrer Zustimmung zum 12-Stunden Tag!“ kritisiert Peter Drechsler, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Steiermark. Während Strache den 12-Stunden Tag im Jahre 2013 noch als „asoziale, leistungsfeindliche Idee“ bezeichnete, sieht dieser vom Regierungssessel aus scheinbar kein Problem mehr.

Über Nacht hat die SJ Steiermark deshalb das wahre Gesicht der Freiheitlichen auf die Zentrale der FPÖ projiziert. „Die FPÖ ist und bleibt eine autoritäre Partei der Burschenschafter und UnternehmerInnen. Denn der 12-Stunden Tag reiht sich bereits in eine lange Liste an arbeitnehmerfeindlicher Politik ein: Die finanzielle Austrocknung der Arbeiterkammer, die Kürzungen beim AMS und somit bei den überbetrieblichen Lehrwerkstätten oder die geplanten Einsparungen beim Arbeitslosengeld.“, zählt Julia Herr, SJ- Verbandsvorsitzende weiter auf.

Fotos der Aktion finden sich unter: https://flic.kr/s/aHsmmRxESP

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Radovan Baloun
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 541 70 80
office@sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0003