BauTecFokus: alles neu macht der Mai

Linz (OTS) - Wie im Februar 2018 angekündigt, brachte das GNK Media House Mitte Mai 2018 das neue Baumagazin „BauTecFokus“ auf den Markt. „Wir haben Wort gehalten“, freut sich Chefredakteurin Birgit Salomon über die Punktlandung und blickt mit dem gesamten Team auf arbeitsreiche Tage und Wochen zurück.

"Gedacht. Geplant. Gebaut. Genutzt."

Der BauTecFokus wird neue Maßstäbe als Magazin für die Bauwirtschaft setzen. „Wir wollen die unendlich komplexen Inhalte von Gebäuden und Stadtquartieren verständlich und ausführlich behandeln. Unsere Leser sollen mit dem BauTecFokus bestmöglich über Innovationen bei Baustoffen, neue Trends im digitalen Zeitalter und die moderne, effiziente Bewirtschaftung umfassend informiert sein,“ führt Herausgeber Philipp Kaufmann aus. Christian Call will mit dem BauTecFokus eine Plattform für die nachhaltige Bauwirtschaft aufbauen und sieht das Magazin als Schnittstelle zwischen Architektur, Projektentwicklung, Planung, Ausführung sowie dem laufenden Betrieb. Schwerpunkt werden die Technik sowie technische Lösungen sein, die jedoch so einfach dargestellt werden, dass die Leser davon unmittelbar profitieren.

Der BauTecFokus setzt in seiner ersten Ausgabe zwei inhaltliche Schwerpunkte: Digitalisierung und Energieeffizienz. Über beide Themen wird viel diskutiert, politisiert und geforscht. Etwa ob die Bauteilaktivierung mit Wind- und Sonnenenergie zukunftsfähig ist. Praxistaugliche Einblicke gibt es im Baumagazin: Auch bei volatilen Energielieferanten funktioniert das Prinzip „Gebäude als Energiespeicher“ und ein Basis-Berechnungstool samt Leitfaden für Planer und Baumeister wird im Detail vorgestellt. Aber auch Lösungen zur natürlichen Nachtlüftung und tageslichtoptimierten Verschattung, die aktuell jedoch meist nur manuell gesteuert und damit nicht optimal genutzt, werden von unterschiedlichen Seiten beleuchtet.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Interviews, Berichten und Kommentaren, welche die Diskussion in der Bauwirtschaft anheizen werden. Hervorzuheben ist das Cover-Interview mit Robert Schmid (Chef des familiengeführten Baustoffimperiums Schmid Industrie Holding). Er ist überzeugt, dass nach Jahren mit vielen Neubauten nun wieder mehr Augenmerk auf Sanierungen und Ausbauten gelegt werden sollte. Im großen Exklusive-Interview wünscht er sich mehr „Bewusstseinsbildung“, bemängelt komplizierte Fördermaßnahmen und spricht über ökologische Komponenten, gesundes Wohnen, Digitalisierung und Schuhschachteln. „Seine Offenheit und Direktheit ist beeindrucken und das Interview ist ein Meilenstein für unseren Verlag“, so Salomon und ergänzt: „Von den 200 Seiten einige wenige hervorzuheben fällt schwer, jedoch gibt es drei weitere Artikel, auf welche die Fokus-Redaktion besonders stolz ist:“

  • Brigitte Schaden, Präsidentin Projekt Management Austria, und Christian Maeder, Head of Construction Competence Network bei der PORR, sind sich einig: Ohne Vertrauen im Team und genügend Zeit für die Planung wird es bei der Umsetzung von Bauprojekten schwierig.
  • Für Karl-Heinz Strauss (PORR) wird die Bauindustrie immer attraktiver und er verrät, warum er mehr Frauen für die Branche begeistern will und dass es vor allem auf Lean Design und Lean Construction ankommt. Auch die öffentliche Hand hat seiner Meinung nach noch einiges aufzulösen.
  • „Zu Tisch“ war der BauTecFokus mit Karl Weidlinger, Geschäftsführer der Linzer Baugesellschaft Swietelsky. So richtig ins Schwärmen kommt er, wenn die Rede auf sein Hobby die Imkerei kommt. „Ein Management kann viel von den Bienen lernen“, so Weidlinger.

„Von Beginn an haben wir praxiserprobte Anwendungen von Bauprodukten und Bausystemen präsentiert, denn wir werden die Frage, nach dem wie gebaut und bewirtschaftet werden muss, umfänglich beantworten“, so Salomon und hält fest: „Jetzt sind wir gespannt, wie unser neues Baumagazin beim Leser ankommt und wie die Reaktionen der Branche sein werden“.

Zum Immobilienmagazin „BauTecFokus“

Das Baumagazin „BauTecFokus“ erreicht mit vier Ausgaben im Jahr und einer Auflage von 12.000 Stück je Erscheinung rund 45.000 bauaffine Leser (LpE rund 3,75 Personen) in Österreich sowie im benachbarten Ausland und richtet sich an Entscheidungsträger der Bau- und Immobilienwirtschaft. Der BauTecFokus beschäftigt sich mit der Frage, wie gebaut und bewirtschaftet wird. Chefredakteurin ist Birgit Salomon und Herausgeber Philipp Kaufmann.

Der BauTecFokus wird herausgegeben vom GNK Media House, einem Verlag mit dem Fokus auf die Bau- und Immobilienwirtschaft. Der Verlag sieht sich als Plattform für die Branche und setzt mit der FokusRedaktion auf journalistische Qualitäten. Der Verlag ist Mitglied beim „Österreichischen Zeitschriften- und Fachmedienverband“.

Rückfragen & Kontakt:

Franz Waglhuber
franz.waglhuber@media-house.at, Tel: +43.1.8130346-514
www.media-house.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAB0001