VALIE EXPORT – Erfolgreichste heimische Künstlerin stellt noch bis 30. Juni 2018 in Schloss Ambras Innsbruck aus

Bereits 15.000 Besucher

Innsbruck (OTS) -

VALIE EXPORT
Fama et Infamia. Die Infamie der Namenlosen

Sonderausstellung
noch bis 30. Juni 2018, täglich von 10 bis 17 Uhr

Bereits 15.000 Besucher sahen die von Sabine Folie kuratierte Sonderausstellung „VALIE EXPORT Fama et Infamia. Die Infamie der Namenlosen“. Die kürzlich vom Magazin „trend“ auf Platz 1 der "Liste der 100 erfolgreichsten heimischen Künstler" in Hinblick auf ihre künstlerische Bedeutung, ihren kommerziellen Erfolg und ihr erwartetes Entwicklungspotenzial gewählte VALIE EXPORT erfährt derzeit national und international große Aktualität.

Die Ambraser Sonderausstellung ist dabei eine Premiere für die seit den 1960er Jahren tätige radikal feministische Medien- und Performancekünstlerin: Erstmals stellt VALIE EXPORT im Zusammenhang einer historischen Sammlung aus. Ihre Werke treten in Konversation mit den Ambraser Sammlungen Erzherzog Ferdinands II. (1529–1595) und eröffnen einen anderen Blick auf deren Objekte und ihre Ausstellungsgeschichte. Dabei trifft die FAMA – die Geschichte der Ruhmreichen und der Gewinner – auf die Geschichte der INFAMEN – der Abtrünnigen, Ausgestoßenen und Unterdrückten. In einer spannungsreichen und überraschenden Begegnung auf der Bühne von Gegenwart und Vergangenheit verkehren sich die Prinzipien von männlicher Dominanz und weiblicher Unterwerfung in Gesten empathischer Humanität und Rebellion.

Schloss Ambras Innsbruck steht heuer nicht nur mit VALIE EXPORT im Zeichen herausragender Frauen, sondern auch mit der großen Sommerausstellung „Frauen. Kunst und Macht – Drei Frauen aus dem Hause Habsburg“ (14. Juni bis 7. Oktober 2018). Zum ersten Mal überhaupt präsentiert eine Ausstellung das Mäzenatentum in der Renaissance mit Blick auf mächtige Frauen und beleuchtet anhand einer Tochter und zwei Enkelinnen von Kaiser Maximilian I. eine bislang weitgehend verborgene weibliche Seite der Kunstgeschichte.

Pressebilder und Information:
www.schlossambras-innsbruck.at/entdecken/organisation/presse


Rückfragen & Kontakt:

Schloss Ambras Innsbruck
Dr. Armin Berger
Kommunikation & Marketing
+43 1 525 24 - 4803 Fax: + 43 1 525 24 - 4899
armin.berger@schlossambras-innsbruck.at
www.schlossambras-innsbruck.at/entdecken/organisation/presse/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001