Schneeberger: Beschluss der Deutschklassen im Nationalrat richtiger Schritt für erfolgreichen Spracherwerb

Jene, die daran zweifeln, dürfen sich gerne das Erfolgsmodell in Wiener Neustadt vor Ort ansehen

St. Pölten (OTS/NÖI) - Der Nationalrat hat heute die bundesweite Einführung von Deutschklassen ab Herbst beschlossen. Der Wiener Neustädter Bürgermeister, VPNÖ-Klubobmann Klaus Schneeberger, betont dazu: „Der Beschluss zur bundesweiten Einführung der Deutschklassen ist ein wichtiger und richtiger Schritt, um den erfolgreichen Spracherwerb sicherzustellen. Denn Sprache ist der Schlüssel für Integration und schafft die Voraussetzungen, um gleiche Bildungschancen für alle Kinder zu gewährleisten. Damit wird auch der Grundstein für das spätere Fuß fassen auf dem Arbeitsmarkt gelegt, wodurch soziale Isolation und hohe Folgekosten für die Gesellschaft verhindert werden.“

Zur Kritik am Vorschlag der Bundesregierung hält Schneeberger fest:
„Die theoretischen Befürchtungen, die manche Experten geäußert haben, werden in der Praxis schnell entkräftet. Ich lade daher die Zweifler ein, den Elfenbeinturm zu verlassen und nach Wiener Neustadt zu kommen. Wenn sie mit den Kindern und Pädagogen in den Brennpunktschulen, die an unserem Pilotprojekt beteiligt waren, sprechen, werden sie rasch merken, dass es durch den Unterricht in Deutschklassen zu einer signifikanten Verbesserung des Sprachstandes bei Kindern mit geringen Sprachkenntnissen gekommen ist. Und das ist die beste Voraussetzung dafür, dass die Kinder integriert werden.“

Pilotprojekt in Wiener Neustadt zeigte rasche Verbesserung der Sprachkompetenzen
Durch einen intensiven Deutschunterricht im Ausmaß von 13 Wochenstunden konnte im Zuge eines Pilotprojektes in Wiener Neustadt in Klassen, die sich aus bis zu 90 Prozent aus Schülern mit wenig bis keinen Deutschkenntnissen zusammensetzten, binnen dreier Monate eine Steigerung der Sprachkompetenz um bis zu 70 Prozent erreicht werden. „Wichtig für die Integration war dabei, dass die Kinder in den restlichen Wochenstunden im Klassenverband unterrichtet wurden, etwa in den Fächern Musik, Turnen oder Werken. Auch nach den Sommerferien, nachdem im zweiten Semester gemeinsamer Unterricht erfolgte, zeigten sich konstante bzw. sogar gesteigerte Sprachkenntnisse“, so KO Bgm. Klaus Schneeberger zu den Erfolgen des Wiener Neustädter Deutschklassenmodells, das auch für den Bund Vorbildcharakter hat.

„Auch die beteiligten Pädagogen sowie die Eltern meldeten eine hohe Zufriedenheit, da die Arbeit in Kleingruppen ein stressfreies Klima und damit eine größere Lernbereitschaft ermöglichte. Zudem war es auch für die deutschsprachigen Kinder optimal, da sie nicht in ihrem Lernfortschritt aufgehalten wurden. So hat sich eine ‚Win-Win-Win-Situation‘ für alle Beteiligten ergeben. An der Zweckmäßigkeit und dem Erfolg von Deutschklassen kann aufgrund der gemachten Erfahrungen also kein Zweifel bestehen“, unterstreicht Schneeberger.

Anknüpfend an diese Erfolge war von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Deutschklassen-Offensive für Niederösterreich initiiert worden, in deren Rahmen seit Februar an 80 Standorten über 2.000 Schüler durch 60 zusätzliche Pädagogen eine gezielte Förderung erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der Volkspartei Niederösterreich
Mag. Gerald Sammer

T: +43 2742 9005 12 451
E: gerald.sammer@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001