Ausstellungsankündigung Walter Vopava

Ab 25. Mai werden aktuelle Arbeiten von Walter Vopava im barocken W&K-Palais präsentiert

Wien (OTS) - Als einer der wichtigsten Vertreter der österreichischen Malerei ist Walter Vopava, welcher 2011 mit dem österreichischen Kunstpreis ausgezeichnet wurde, für seine malerischen und gleichzeitig individuellen und puristischen Farbkompositionen bekannt.

W&K - Wienerroither & Kohlbacher setzt mit der Schau die monografische Ausstellungsreihe zur Kunst nach 1945 in der 2016 eröffneten Dependance fort. So wurden bereits höchst erfolgreich Arbeiten von Günter Uecker, Heinz Mack, Max Weiler und Kurt Kocherscheidt gezeigt.

Walter Vopava (* 10. Mai 1948 in Wien) studierte an der Wiener Akademie der bildenden Künste. Vopava lebt und arbeitet in Wien und Berlin. Er ist Mitglied der Künstlervereinigung MAERZ und der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs. Vopavas Arbeiten wurden beispielsweise bereits in der Wiener Secession (1994), dem Museum Moderner Kunst - Stiftung Wörlen Passau (1999), im Shanghai Art Museum (2005) und auch in der Kunsthalle Krems (2011) gezeigt.

W&K freut sich aktuelle Arbeiten aus den letzten drei Jahren des Ausnahmekünstlers zu zeigen. In den barocken Räumlichkeiten werden vor allem Großformate gezeigt. Die schwarzen Formen bestimmen auch in diesen Arbeiten die Bildsituation und stehen in einer Relation mit teils geschichteten teils streng angeordneten und sich überschneidenden abstrakten Farbformen. Obwohl das fast reine Schwarz eine gewisse Schwere einbringt, dominieren die helleren Töne, welche von lila oder grünen Farbnuancen in ein fast reines Weiß übergehen. Die Bildgrenze wird von den schwebenden Formen für den Betrachter aufgehoben. „Vopavas Bilder (…) offenbaren sich nicht, sie hüllen sich in beredtes Schweigen und geben ihr Geheimnis nicht preis. Vopavas Leistung besteht darin, einen Widerspruch aufgehoben zu haben. Er hat der Absichtslosigkeit durch Malerei überzeugend Gestalt und Inhalt gegeben.“ [Zitat Edelbert Köb, Die Kunst des Unbestimmten. Zur Malerei Walter Vopavas, Ausstellungskatalog China retour, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2005, S. 205]

Die Ausstellung ist bis 14. September 2018 öffentlich und kostenlos zugänglich. Öffnungszeiten: DI–FR 11–17 Uhr | DO 11–20 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Kunsthandel Wienerroither & Kohlbacher GmbH
Irene Theuer
+43 660 141 41 18
palais@w-k.art
http://www.w-k.art/
Interviewtermine, Bildmaterial und Pressetext auf Anfrage

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHW0001