Großbauer: Musik hat besonders hohen Stellenwert für unsere Gesellschaft

Wien (OTS) - Musik hat einen besonderen Stellenwert im Musikland Österreich. Diesen Stellenwert wollen wir unterstützen und stärken, sagte die Kultursprecherin der neuen Volkspartei, Abg. Maria Großbauer, in der Sitzung des Nationalrats und freut sich, dass dies auch durch einen einstimmig angenommenen Antrag im Kulturausschuss Ausdruck findet.

Vor allem bei Kindern und Jugendlichen gelte es mit der musischen Ausbildung zu beginnen, fuhr Großbauer fort. "Gerade das Singen in jungen Jahren kann so viel bewirken: es stärkt das Gemeinschaftsgefühl und -erlebnis sogar mehr als der Sport. Denn eine Stimme haben alle mitbekommen, und Singen funktioniert auch ohne Sprache." Es brauche allerdings Pädagoginnen und Pädagogen, die musikalisch gut ausgebildet sind und die Freude an Musik und Gesang auch weitergeben können.

"Musikalische Fähigkeiten unterstützen auch andere Kompetenzen", bezog sich Großbauer etwa auf Lern- und Sozialkompetenzen, auf die Kritikfähigkeit, das Zuhören, auf kritisches Denken, die Kreativität, auf Problemlösung und Initiative. In diesem Sinne sollten vor allem die Schnittstellen von Schulen, Vereinen und anderen kulturellen Institutionen weiter gestärkt werden. "Denn gerade gemeinsam ermöglichen sie ein starkes Angebot an Kinder und Jugendliche." Hier sei auch das digitale Angebot miteinzubeziehen.

"Musische Bildung bringt Menschen mit Empathie hervor. Und das ist wichtig für unsere Gesellschaft." Dies gelte in gleicher Weise für Kinder und Jugendliche, die selbst Musik praktizieren, als auch für das Publikum. "Denn was wäre Kunst ohne Publikum?!"

Als Beispiel nannte die ÖVP-Kultursprecherin die Initiative "Superar" von Wiener Konzerthaus, Wiener Sängerknaben und der Caritas. "Ein großartiges Projekt, das in Wien, Graz, Salzburg und Vorarlberg besteht und Kinder von armutsgefährdeten Familien und bildungsarmen Haushalten zum Musizieren bringt. Das bringt den Kindern viel Freude und positive Energie und damit auch viel positive Kraft in unserer Gesellschaft."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001