Marika Lichter am 18. Mai zu Gast bei „VERA. Das kommt in den besten Familien vor“

Außerdem: Der Kampf gegen Migräne einer jungen Steirerin

Wien (OTS) - Marika Lichters Familiengeschichte sowie eine junge Steirerin und ihr unvorstellbarer Kampf gegen permanenten Schmerz – das sind Vera Russwurms Gäste und Themen am Freitag, dem 18. Mai 2018, um 21.20 Uhr in ORF 2. In einer neuen Ausgabe des Talkformats „VERA. Das kommt in den besten Familien vor“ erzählt Marika Lichter, wie sie als Kind von Holocaust-Überlebenden aufgewachsen ist. Melanie Pignitter spricht über das Leben mit permanenten Schmerzen und wie sie sich mit ihrer Migräne arrangiert hat.

„VERA. Das kommt in den besten Familien vor“ am 18. Mai in ORF 2

Marika Lichter: Für die junge Mariza war es unverständlich, warum alle anderen Kinder Großeltern, Tanten und Onkel haben, nur sie nicht. Erst später erfuhr Marika Lichter, dass fast ihre gesamte Familie dem Holocaust zum Opfer gefallen ist. Ihr polnischer Vater und ihre ungarische Mutter überlebten mehrere Konzentrationslager, sprachen aber nie über die schreckliche Zeit. Bei Vera erzählt sie zum ersten Mal ihre erschütternde Familiengeschichte. Außerdem zu Gast: Melanie Pignitter, eine junge Steirerin, die mehr als zwei Jahre von intensiver Migräne gequält wurde, bis sie begann, den Schmerz als „Freund“ zu sehen und ihn so fast besiegte.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003