DENZEL mit sehr guter Bilanz 2017

Umsatz und Gewinn 2017 weiter gestiegen – rund 45.000 Fahrzeuge verkauft - positiver Ausblick auf das laufende Jahr

Wien (OTS) - Die DENZEL Gruppe kann als Österreichs größter privater Automobilimporteur und Mehrmarkenhändler auf ein sehr gutes Geschäftsjahr 2017 zurückblicken. Die konsolidierten Konzern-Umsatzerlöse konnten um rd. 12 Prozent auf knapp 833 Millionen Euro (2016: 743 Millionen Euro) weiter gesteigert werden. Mit mehr als 1.300 Mitarbeitern an 18 Standorten erwirtschaftete die DENZEL Gruppe im vergangenen Jahr ein Ergebnis vor Steuern von 18,3 Millionen Euro (2016: 17,4 Millionen Euro).

Mag. Gregor Strassl, Vorstandssprecher der Wolfgang DENZEL Holding AG: „Die DENZEL Gruppe blickt auf ein höchst erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Die Aufteilung in die 3 Teilbereiche Automotive, Finanzdienstleistungen und Immobilien erweist sich als richtig und risiko-diversifizierend. Alle drei haben beim operativen Ergebnis gegenüber dem Vorjahr zugelegt.“

Mit aktuell 16 verschiedenen Automobilmarken bietet die DENZEL Gruppe ihren Kunden eine in Österreich einzigartige Auswahl an, die eine unabhängige Beratung sichert. Diese breite Aufstellung im Automotive-Bereich wird durch unterschiedlichste Finanzierungsmöglichkeiten aus dem eigenen Haus ergänzt.

Optimale Voraussetzungen für Investitionen in die Zukunft

Dr. Bernhard Stark, Finanzvorstand der Wolfgang DENZEL Auto AG: „Alle Geschäftsbereiche der Denzel Gruppe zeigen für das Jahr 2017 positive Ergebnisse. Auf Basis dieser positiven Ergebnisentwicklung konnte die DENZEL Gruppe das Eigenkapital von 143,9 Millionen Euro auf 154,6 Millionen Euro weiter ausbauen. Damit bestehen optimale Voraussetzungen für Investitionen in die Zukunft.“   

Denzel Bank mit sehr erfolgreichem Jahr 2017

Das Volumen der neu abgeschlossenen Finanzierungen konnte um 10 Prozent auf den Rekordwert von 131 Millionen Euro gesteigert werden. Den größten Anteil daran hatte mit rund drei Viertel wieder der Kerngeschäftsbereich „KFZ-Finanzierungen“, der Rest verteilt sich auf die Finanzierung sonstiger Konsum- und Investitionsgüter. Mag. Heinz Gruber, Vorstand der Bankhaus DENZEL AG: „In Summe hat sich der Bestand an Ausleihungen - Kredit und Leasing - per 31.12.2017 gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent auf 320 Millionen Euro erhöht. Das ist ebenfalls ein Spitzenwert. Parallel dazu konnten die Spareinlagen auf den Rekordwert von mehr als 228 Millionen Euro gesteigert werden.“

Resultierend aus den erfreulichen Entwicklungen in allen Geschäftsbereichen erreichte das Ergebnis vor Steuern per 31.12.2017 ein neues Rekordniveau von 4,7 Millionen Euro, was einer Zunahme um rund 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mag. Heinz Gruber: „Damit setzt sich der positive Trend der letzten Jahre in der DENZEL BANK auf Basis unseres traditionellen Geschäftsmodells weiter fort: Wir nehmen Spareinlagen herein und vergeben auf breiter Basis Kredite und Leasingverträge an Konsumenten und KMU in Österreich.“

DENZEL auch beim Import weiterhin stark

Hansjörg Mayr, Vorstandsmitglied der Wolfgang DENZEL Auto AG: „Das traditionell starke Importgeschäft für die Marken Mitsubishi und Hyundai hat sich 2017 ebenso durchwegs positiv entwickelt. Mit 4.686 Mitsubishi PKW und Pick-Ups konnte die Denzel Autoimport GmbH einen PKW-Marktanteil von 1,3 Prozent erreichen. Die Hyundai Import GmbH konnte mit 19.905 Zulassungen abschließen und ist mit einem Marktanteil von 5,6 Prozent einmal mehr die erfolgreichste asiatische Automarke in Österreich. Auch das Reifengeschäft des Denzel-Tochterunternehmens Autoplus GmbH mit den Marken Bridgestone, Lassa und Sailun entwickelte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr ausgesprochen erfreulich und rundet damit den Erfolg des Importbereiches nachhaltig positiv ab.

Neben der Erreichung der Absatzziele lag der Schwerpunkt 2017 in der Aus- und Weiterbildung unserer Vertriebspartner. Hier bilden vor allem die neuen Antriebstechnologien den Schwerpunkt, da neben Benzin- und Dieselmotoren immer mehr Hybrid, Plug In Hybrid, Elektro und Wasserstoffantriebe den Markt erobern. Ein weiterer Schwerpunkt wurde im Bestandskundenmanagement und in der Verbesserung des Online-Auftritts gesetzt.“

Positiver Ausblick – DENZEL ist „TOP Arbeitgeber

Die DENZEL Gruppe ist für das Jahr 2018 gut vorbereitet, sodass wieder ein sehr gutes Ergebnis erwartet wird. Insgesamt sind die Rahmenbedingungen national und international jedoch sehr volatil.

Mag. Gregor Strassl abschließend: „Österreichs Automobilbranche ist eine Leitbranche mit einem Steueraufkommen von rd. 15 Milliarden Euro jährlich. Mit 1,4 Patenten pro Tag zählt sie zu den innovativsten Branchen des Landes. 450.000 Arbeitsplätze hängen direkt oder indirekt am Automobil. Als Arbeitgeber von österreichweit über 1.300 Mitarbeitern nehmen wir diese Verantwortung sehr ernst und setzen stark auf eine fundierte Ausbildung, die in vielen Fällen hausintern erfolgt. Bei der Lehrlingsausbildung steht bei DENZEL eine Übernahme des Lehrlings nach Abschluss der Ausbildung im Vordergrund. 2018 wurden die Bemühungen von DENZEL um seine Mitarbeiter belohnt: In einer Studie, die von Statista in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin Trend durchgeführt wurde, erreichte DENZEL die Nr. 1 Position unter den besten Einzelhandels-Arbeitgebern in Österreich und wurde als „TOP Arbeitgeber“ ausgezeichnet.“

WENN AUTO, DANN DENZEL

Die DENZEL Gruppe ist einer der führenden Automobil-Importeure und Mehrmarkenhändler sowie Finanzdienstleister für Händler und Konsumenten in Österreich. Mit einem Umsatz von 833 Millionen Euro, rund 1.300 Mitarbeitern und rund 45.000 verkauften Fahrzeugen pro Jahr zählt die DENZEL Gruppe zu den 120 bedeutendsten Unternehmen des Landes. Seit der Gründung durch den international anerkannten und erfolgreichen Automobilpionier Wolfgang Denzel im Jahr 1934 ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und genießt heute einen erstklassigen Ruf als erfahrener, sicherer und kompetenter Partner für Industrie, Vertragshändler und Kunden.

Weitere Bild- und Textinformationen finden Sie unter www.denzel.at/presse

Weitere Bilder finden Sie in der APA-Fotogalerie.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Köchl
T +43 (1) 61040-1830
Mobil +43 (0) 664807411830
florian.koechl@denzel.at

Friedrich Sommer
T +43 (1) 61022-2302
Mobil +43 (0) 664807412302
E friedrich.sommer@denzel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BTT0001