youngCaritas LaufWunder: 7.200 Kinder und Jugendliche aus Wien und Niederösterreich am Start

Laufen für den guten Zweck! Zum Startschuss haben am Mittwoch Bloggerin DariaDaria, Fußballprofi Manuel Ortlechner und Klaus Schwertner zahlreiche Kinder und Jugendliche angefeuert.

Wien (OTS) - Allein für den 16. und 17. Mai haben sich 5.600 Kinder und Jugendliche in Wien angemeldet, um laufend ein Zeichen zu setzen: Ein Zeichen der Solidarität mit anderen jungen Menschen, denen es nicht so gut geht. Beim youngCaritas LaufWunder sammeln tausende SchülerInnen mit jeder gelaufenen Runde Geld für Kinder in Not im In- und Ausland. Der Startschuss fiel im Sportcenter Donaucity gemeinsam mit der Bloggerin Madeleine Alizadeh alias DariaDaria, Manuel Ortlechner vom FK Austria Wien und Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien, die die Kinder in ihrem sozialen Engagement unterstützten und gleich selbst ein paar Runden gedreht haben. Im vergangenen Jahr wurden von den jungen SportlerInnen insgesamt 21.560 Kilometer zurückgelegt: zu Fuß, aber auch auf Inlineskates und Rollern. Auch heuer wird mit einem ähnlichen Ergebnis gerechnet und damit mit einer großartigen Unterstützung für zwei besondere Caritas Projekte: Den Caritas Lerncafés und dem Krisen- und Tageszentrum „Petrushka“ in Moldawien.

In Turnschuhen die Welt verbessern

„Das Großartige am LaufWunder: hier macht Gutes tun auch wirklich Spaß. Jedes Jahr aufs Neue lasse ich mich gerne von dem Engagement und der Energie der vielen teilnehmenden Kinder und Jugendlichen anstecken“, so Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien. „Man spürt ganz stark: Armut und Ungerechtigkeit ist diesen jungen Menschen nicht egal. Das LaufWunder macht wirklich Mut!“

Neben der gemeinsamen Veranstaltung im Sportcenter Donaucity veranstalten heuer sechs Schulen aus Wien und Niederösterreich ihr eigenes LaufWunder. Schwertner: „Die Initiative der teilnehmenden Schulen, Kindergärten und Vereine ist beeindruckend. Schön was hier gemeinsam erreicht wird!“

Auch Wiens Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky zeigt sich begeistert: „Die große Zahl an SchülerInnen, die beim Laufwunder mitmachen und sich damit gleichzeitig für Menschen in Not engagieren, ist wirklich beeindruckend. Wesentlich ist auch, dass die Caritas Wien mit dieser Initiative bei vielen jungen Menschen einen Prozess auslöst, der soziales Engagement in den Mittelpunkt stellt.“

Gemeinsam etwas bewegen

Initiiert und organisiert wird das LaufWunder von der youngCaritas, der Plattform der Caritas für junge Menschen, die sich sozial engagieren wollen. Bevor die Kinder und Jugendlichen mit dem Kilometer sammeln beginnen, stellt die youngCaritas an den Schulen die unterschiedlichen Caritas-Hilfsprojekte vor und spricht mit den SchülerInnen über soziale Themen wie Armut und Hunger. Die jungen LäuferInnen zeigen mit jedem Kilometer ihren Einsatz für Menschen in Not. Neben den aktiven SportlerInnen trugen auch deren FreundInnen, Verwandte, viele DirektorInnen und LehrerInnen sowie zahlreiche Unternehmen und Kooperationspartner zum Gelingen des Events bei.

Alle Infos dazu unter www.laufwunder-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Anna Radl, Presse, Caritas der Erzdiözese Wien
Tel.: 01 878 12-392
Mobil: 0664 889 52 756,
E-Mail: anna.radl@caritas-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0001