Immunexpress stärkt den Vorstand mit wichtigen Besetzungen

Seattle (ots/PRNewswire) - Immunexpress, Inc. (http://immunexpress.com/) gab heute die Ernennung von drei neuen Mitgliedern seines Verwaltungsrats bekannt. Rolland Carlson, Ph.D., Tanja Dowe und Katleen Verleysen, Ph.D., sind dem Vorstand des Unternehmens beigetreten, während Bea Arnold, Ph.D., nach einer dreijährigen Amtszeit aus dem Vorstand zurücktritt.

Dr. Carlson verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Handel, Geschäftsentwicklung, Entwicklung neuer Produkte und allgemeine Managementerfahrungen in der Biotechnologie. Er hatte Führungspositionen bei verschiedenen sehr erfolgreichen Diagnostikunternehmen inne und war unter anderem Präsident und CEO bei WaferGen Biosystems und Asuragen, Inc. Davor arbeitete er viele Jahre bei Abbott Laboratories und Vysis, Inc. Im April 2018 wurde er zum Geschäftsführer (http://www.immunexpress.com/2018/04/immunexpress -appoints-rolland-carlson-ph-d-chief-executive-officer/) von Immunexpress ernannt.

"Diese drei Vorstandsbesetzungen, zusätzlich zu Rollands Rolle als unser neuer CEO, stärken den Immunexpress-Verwaltungsrat und setzen ein Zeichen für neue Zielsetzungen und Dynamik im Management", sagte Robert Lilley, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Immunexpress. "Der Immunexpress-Verwaltungsrat steht für jahrzehntelange Erfahrung in der Diagnostik-Branche." Lilley fuhr fort: "Darüber hinaus möchte ich mich bei Dr. Arnold für ihre bedeutenden Beiträge in den vergangenen Jahren bedanken".

Die neuen Vorstandsmitglieder verstärken einen bereits sehr erfahrenen Vorstand von Immunexpress in den Bereichen Healthcare/Diagnostik: Greg Brown, MBA, ein Manager für Medizinprodukte und IVD-Diagnostik mit Führungserfahrung bei Baxter Diagnostics, Roche Molecular Systems und Digene Corporation; Laurie Hammond, Ph.D., eine erfolgreiche Start-up-Investorin und Geschäftsleiterin von inQbator in Australien; und Tom Gibbs, Ph.D., zuvor in den Managementteams der Startups Covalys und Med Discovery und jetzt bei Debiopharm, einem strategischen Fondsinvestor bei Biocartis, Agendia und anderen Unternehmen tätig.

Herr Lilley sagte weiter: "Die Breite, Tiefe und Vielfalt der Kompetenzen und Erfahrungen der Immunexpress-Führung wird zweifellos die nächste Phase der strategischen Entwicklung des Unternehmens erleichtern. Die Entwicklung und Vermarktung unserer bahnbrechenden SeptiCyte(TM) Technologie, einem fortschrittlichen Sepsis-Diagnose-Tool, hängt entscheidend von der Stärke und dem Know-how unseres Teams auf allen Ebenen ab."

Frau Dowe hat derzeit die Position des CEO von Debiopharm Innovation Fund inne, dem strategischen Unternehmensfonds der Debiopharm Gruppe. Von 2002 bis 2016 hatte sie Positionen mit immer größerem Verantwortungsbereich bei Innomedica inne, in denen sie als Strategie- und Transaktionsberaterin für über 80 Unternehmen zuletzt als Managing Partner weltweit tätig war. Frau Dowe ist auch im Vorstand von GenePOC als Vorsitzende und bei Kaiku Health tätig und war früher im Vorstand von BC Platforms.

Dr. Verleysen ist aktuell CEO von CellSeeQ. Dr. Verleysen war von 2005 bis 2014 in verschiedenen Führungspositionen bei Pronota tätig, unter anderem als Vizepräsidentin für Betrieb und Technologie, COO und CEO. Dr. Verleysen hatte verschiedene andere CEO-Positionen und Vorstandsposten inne und war an mehreren Finanzierungsrunden für verschiedene Unternehmen beteiligt. Sie war auch eine der Gründungswissenschaftlerinnen und Gruppenleiterin der analytischen Abteilung des US-amerikanischen Biotech-Unternehmens Serenex, das 2008 von Pfizer übernommen wurde. Dr. Verleysen war Vorstandsmitglied des Center for Medical Innovation, einer von der flämischen Regierung finanzierten Gesundheitsinitiative, und war zuvor Vorsitzende des Vorstands von PharmaFluidics.

"Die Erfahrungen von Tanja und Katleen, ihre Kompetenzen und außergewöhnliche Beratung sind für Immunexpress auf unserem Weg zu einem bedeutenden globalen Diagnostikunternehmen in den kommenden Jahren von unschätzbarem Wert", sagte Dr. Rolland D. Carlson, Präsident und Geschäftsführer von Immunexpress. "Bei der Vermarktung der Technologie SeptiCyte(TM) auf der Plattform Biocartis Idylla(TM) freue ich mich darauf, die umfassenden wirtschaftlichen, betrieblichen und finanziellen Fachkenntnisse des gesamten Vorstands zu bündeln, um uns beim Aufbau eines weltweit führenden Gesundheitsunternehmens zu unterstützen."

Informationen zu Immunexpress Immunexpress ist ein in Seattle ansässiges Unternehmen für Molekulardiagnostik, das sich die Verbesserung von Therapieergebnissen bei Patienten mit Verdacht auf Sepsis zum Ziel gesetzt hat. Die SeptiCyte(TM) Technologie von Immunexpress identifiziert auf schnellem und direktem Weg aus dem Vollblut spezifische molekulare Marker aus dem Immunsystem des Patienten - die "Antwort des Wirts". SeptiCyte(TM) LAB, kürzlich von der FDA zugelassen, ist die erste Methode ihrer Art, die das Wirtsimmunsystem zur Unterscheidung von systemischem inflammatorischem Response-Syndrom (SIRS) und Sepsis nutzt. Der Nachweis der Wirtsreaktion auf eine Infektion besitzt das Potenzial, eine Infektion früher, schneller und genauer zu identifizieren als die Suche nach dem eindringenden Erreger. Der Nachweis funktioniert unabhängig davon, ob der Erreger in der Probe vorhanden ist oder nicht. Die Pipeline von Immunexpress umfasst mehrere Sample-to-Answer-Assays für patientennahe Tests. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.immunexpress.com/ .

Folgen Sie Immunexpress auf Twitter (https://twitter.com/Immunexpress) und LinkedIn
(https://www.linkedin.com/company/immunexpress-inc/).

Rückfragen & Kontakt:

Maggie Beller
Russo Partners, LLC
(646) 942-5631
Maggie.beller@russopartnersllc.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0025