Faßmann gratuliert nach Staatspreisverleihung Eva Stanzl zum Vorsitz des Klubs der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten

Wien (OTS) - „Das Forschungsland Österreich braucht ausgezeichnete Journalistinnen und Journalisten, die sich wissenschaftlichen Themen widmen, sich kritisch damit auseinandersetzen und selbstbewusst und verantwortungsvoll darüber berichten. Der Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalistinnen und –journalisten spielt dabei eine wichtige Rolle“, so Bildungs- und Wissenschaftsminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann anlässlich der Wahl Eva Stanzls zur neuen Vorsitzenden.

„Stanzl ist eine versierte Wissenschaftsredakteurin der `Wiener Zeitung´ und steht für engagierte, reflexive Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Fragestellungen. Sie wird die Interessen der Mitglieder aus ganz Österreich hervorragend vertreten. Ich gratuliere herzlich“, so Faßmann, der heute drei herausragende Wissenschaftsjournalistinnen im Rahmen der Staatspreisverleihung Wissenschaftspublizistik ausgezeichnet hat: Birgit Dalheimer mit dem Staatspreis, Tanja Traxler mit dem Förderungspreis und Elke Ziegler mit dem Anerkennungspreis.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Martha Brinek
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
T +43 1 53120 9515
martha.brinek@bmbwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0002