Gilead Sciences ist Hauptsponsor des diesjährigen Life Ball

Gilead Sciences und LIFE+ schließen Partnerschaft, um HIV-Tests zu etablieren und mit dem 25. Life Ball das Testen zu fördern

Wir bei Gilead sind überzeugt, dass das Virus gestoppt werden kann
Dr. Clemens Schödl, General Manager von Gilead Sciences
Kampagnen wie ‚Know Your Status‘ sind wichtig, damit wir die am meisten gefährdeten Gruppen ansprechen und die 90-90-90-Ziele von UNAIDS bis 2020 erreichen.
Dr. Clemens Schödl, General Manager von Gilead Sciences
HIV zu diagnostizieren ist trotz der Aufklärung und Bewusstseinsbildung der letzten Jahrzehnte unverändert eine große Herausforderung.
Gery Keszler, Obmann von LIFE+ und Initiator des Life Ball

Wien (OTS) - Die HIV/AIDS Plattform LIFE+ und Gilead Sciences haben heute bekanntgegeben, dass sie ihre Partnerschaft rund um den Life Ball und die „Know Your Status“-Kampagne fortsetzen werden. Gilead war bereits im letzten Jahr als erstes und einziges biopharmazeutisches Unternehmen maßgeblicher Sponsor und wird heuer Hauptsponsor des Life Ball sein, einem der größten HIV/AIDS Charity Events weltweit. 

Seit seiner Gründung hat der Life Ball unterschiedlichste Zielgruppen angesprochen und hochrangige Persönlichkeiten engagiert, um international einen Imagewandel für Menschen mit HIV zu erzielen. Die „Know Your Status“-Kampagne zielt – ergänzend dazu – darauf ab, HIV-Tests zu etablieren und die damit verbundenen Hürden abzubauen.  

Wir bei Gilead sind überzeugt, dass das Virus gestoppt werden kann“, sagt Dr. Clemens Schödl, General Manager von Gilead Sciences in Österreich. „Dazu brauchen wir jedoch einen ganzheitlichen Ansatz, der einerseits die Prävention künftiger Ansteckung im Fokus hat und andererseits Menschen mit HIV zu guter Lebensqualität verhilft. Kampagnen wie ‚Know Your Status‘ sind wichtig, damit wir die am meisten gefährdeten Gruppen ansprechen und die 90-90-90-Ziele von UNAIDS bis 2020 erreichen.“ Die 90-90-90-Ziele des AIDS-Programms der Vereinten Nationen streben an, dass 90% aller Menschen mit HIV bis zum Jahr 2020 ihren Immunstatus kennen, dass 90% aller Infizierten dauerhaft eine antiretrovirale Therapie (ART) erhalten und dass bei 90% aller mit HIV-Infizierten mit dieser Therapie das Virus komplett in seiner Vermehrung unterdrückt ist. „Gilead steht aber auch dazu, die vierte 90 zu erreichen, nämlich der überwiegenden Mehrheit der Menschen mit HIV eine gute Lebensqualität zu ermöglichen. Und damit nicht genug, peilen wir noch eine zusätzliche 0 an: Zero Stigma, kein Mensch mit HIV soll gesellschaftlich aufgrund seiner Erkrankung stigmatisiert werden.“

Das Erreichen des 90-90-90-Ziels ist sowohl für Menschen, die mit HIV leben, als auch für die gesamte Gesellschaft wesentlich. Eine frühzeitige Diagnose und entsprechende Behandlung reduziert das Risiko für schwere Erkrankungen oder gar des Todes um 57%[i]. Wichtig zu erkennen ist, dass 50% der HIV-Ansteckungsfälle durch Menschen verursacht werden, die nichts von ihrer Infektion wissen. Je früher eine Person mit HIV ihre Diagnose erhält und effektiv behandelt wird, umso früher ist das Virus nicht nachweisbar und damit nicht übertragbar.[ii] Gilead unterstützt daher auch zahlreiche Initiativen unter dem Motto „U = U: Undetectable equals Untransmittable“. 

HIV zu diagnostizieren ist trotz der Aufklärung und Bewusstseinsbildung der letzten Jahrzehnte unverändert eine große Herausforderung. Es leben nach Schätzungen 8.000 bis 9.000 Menschen in Österreich mit HIV. Und 12% davon wissen nicht, dass sie HIV-positiv sind“, meint Gery Keszler, Obmann von LIFE+ und Initiator des Life Ball. „Ich bin froh, dass wir – passend zum 25. Jubiläum – Gilead wieder als einen der Hauptsponsoren gewonnen haben. Es ist ein Beleg für den Erfolg unserer im letzten Jahr begonnenen Partnerschaft und die Überzeugungsarbeit für unsere gemeinsamen Ziele.“

Ergänzend zu LIFE+ unterstützt Gilead eine Reihe von Initiativen, die den Zugang zu Diagnose und Therapie auf der ganzen Welt verbessern – so unter anderem die European Testing Week, die jedes Jahr im November und dieses Jahr auch im Mai stattfindet, oder auch die HIV Transmission Elimination Initiative, die HIV-Tests unter ethnischen Minderheiten sowie homosexuellen Männern in Amsterdam forciert. 

Weitere Informationen über die Unterstützung der HIV-Community finden Sie hier: http://www.gilead.com/responsibility/corporate-contributions


[i]  The INSIGHT START Study Group. Initiation of Antiretroviral Therapy in Early Asymptomatic HIV Infection. New England Journal of Medicine. 2015;373:1

[ii] Prevention Access Campaign Consensus Statement. Available at https://www.preventionaccess.org/consensus [last accessed May 2018]

Rückfragen & Kontakt:

Gilead Sciences
Alexander Preuss
alexander.preuss@gilead.com
+43 1 260 83-29

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005