„Report“ mit der Frage „Wie politisch ist die Jugend?“

Am 15. Mai um 21.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Susanne Schnabl präsentiert den „Report“ am Dienstag, dem 15. Mai 2018, um 21.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Tempo bei der Staatsreform
Die Landtagswahlen sind vorbei, jetzt will Bundeskanzler Sebastian Kurz seine Reformversprechen umsetzen. Die Landeshauptleute wollen nicht als Bremser gelten und bei der kommenden Landeshauptleutekonferenz ihrerseits ihre Angebote für eine Reformpartnerschaft präsentieren. Es geht um Doppelgleisigkeiten bei den Kompetenzen und um Macht und Einfluss. Sind Konflikte unausweichlich oder gibt es einen modernen Föderalismus? Helga Lazar und Katja Winkler berichten.

Dazu im Studio: Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann Steiermark

Wiener SPÖ-Umbau
Der neue Wiener SPÖ-Vorsitzende Michael Ludwig beginnt mit dem personellen Umbau seiner Partei. Mit einer Mischung aus Quereinsteigern und etablierten Funktionären will er die Sozialdemokraten in die Zeit nach Michael Häupl führen. Kann er damit die roten Flügel einen? Und was steckt hinter den Gerüchten über vorgezogene Neuwahlen in Wien? Ein Bericht von Alexander Sattmann und Martin Pusch.

Alkoholverbot an öffentlichen Plätzen
Nach Dornbirn und Innsbruck gilt seit einigen Wochen nun auch am Salzburger Hauptbahnhof und am Wiener Praterstern Alkoholverbot. Wer sich nicht daran hält, dem drohen hohe Geldstrafen. Das Ziel:
Alkoholkranke und Obdachlose von den Bahnhöfen weg zu bekommen. Weder das Problem noch die Maßnahme ist neu. Aber wie sinnvoll ist ein Verbot? Wird damit das Problem gelöst? Oder kommt es nur zur örtlichen Verdrängung der Betroffenen? Yilmaz Gülüm und Sophie-Kristin Hausberger haben recherchiert.

Wie politisch ist die Jugend?
50 Jahre ist sie her – die globale Jugendrevolte von 1968. Damals gingen Jugendliche auf die Straße, um gegen das System zu protestieren. Die heutige Jugend wird oft mit dem Vorwurf konfrontiert, politikverdrossen, ja unpolitisch zu sein. Doch wie tickt die Jugend von heute wirklich? Protest und politisches Engagement spielen im Alltag vieler Jugendlicher keine wichtige Rolle mehr. Immer mehr halten immer weniger von politischen Parteien. Ist die Jugend tatsächlich so unpolitisch wie ihr Ruf? Katja Winkler und Sophie-Kristin Hausberger haben recherchiert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008